Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.09.2016

13:52 Uhr

Neuer Chef

Streit bei Stadtsparkasse Düsseldorf beendet

Der Streit um die Ausschüttungen der Stadtsparkasse Düsseldorf nimmt ein Ende: Der Verwaltungsrat der Sparkasse hat sich gegen eine Verlängerung des Vertrags des Chefs Arndt Hallmann entschieden.

Das Logo der Stadtsparkasse in Düsseldorf an der Spitze der Zentrale. dpa

Sparkasse

Das Logo der Stadtsparkasse in Düsseldorf an der Spitze der Zentrale.

DüssseldrofDie Stadtsparkasse Düsseldorf bekommt einen neuen Chef. In einer geheimen Abstimmung hat sich der Verwaltungsrat gegen eine Verlängerung des Vorstandsvorsitzenden Arndt Hallmann entschieden. Das berichtet die "Rheinische Post". Hallmann war 2012 an die Spitze der Sparkasse Düsseldorf gerückt, sein Vertrag läuft im kommenden Jahr aus.

Die profitabelsten und unprofitabelsten Sparkassen-Regionen 2016

Sparkassen-Verbände

Die mehr als 400 Sparkassen in Deutschland sind in 12 regionalen Verbänden organisiert. Eine viel beachtete Messgröße für die Profitabilität der Sparkassen ist das Betriebsergebnis vor Ergebnis im Verhältnis zur Bilanzsumme. Der Sparkassenverband Westfalen-Lippe hat über die erwarteten Gewinne im Jahr 2016 diverser Verbände informiert.

Platz 1

Ostdeutscher Sparkassenverband

Bilanzsumme 2015:
112 Milliarden Euro

Erwartetes Betriebsergebnis 2016 gemessen an der durchschnittlichen Bilanzsumme:
1,04 Prozent (Vorjahr: 1,15 Prozent)

Quelle: SVWL, OSV

Platz 2

Sparkassenverband Westfalen-Lippe

Bilanzsumme der Mitglieder 30.6.2016:
126 Milliarden Euro

Erwartetes Betriebsergebnis 2016 gemessen an der durchschnittlichen Bilanzsumme:
0,95 Prozent (Vorjahr: 1,08 Prozent)

Quelle: SVWL

Platz 3

Sparkassenverband Schleswig-Holstein

Bilanzsumme der Mitglieder 2015:
37,6 Milliarden Euro

Erwartetes Betriebsergebnis 2016 gemessen an der durchschnittlichen Bilanzsumme:
0,88 Prozent (2014: 0,89 Prozent)

Quelle: SVWL, SGVSH

Platz 4

Sparkassenverband Baden-Württemberg

Bilanzsumme der Mitglieder 2015:
178,6 Milliarden Euro

Erwartetes Betriebsergebnis 2016 gemessen an der durchschnittlichen Bilanzsumme:
0,84 Prozent (2015: 0,97 Prozent)

Quelle: SVWL, SVBW

Platz 5

Bayerischer Sparkassenverband

Bilanzsumme der Mitglieder 2015:
193 Milliarden Euro

Erwartetes Betriebsergebnis 2016 gemessen an der durchschnittlichen Bilanzsumme:
0,82 Prozent (2015: 0,95 Prozent)

Quelle: SVWL, SVB

Platz 11

Rheinischer Sparkassen- und Giroverband

Bilanzsumme der Mitglieder 2015:
154 Milliarden Euro

Erwartetes Betriebsergebnis 2016 gemessen an der durchschnittlichen Bilanzsumme:
0,69 Prozent

Quelle: SVWL, SVB

Platz 12

Hanseatischer Sparkassen- und Giroverband

Bilanzsumme der Mitglieder 2015:
54 Milliarden Euro

Erwartetes Betriebsergebnis 2016 gemessen an der durchschnittlichen Bilanzsumme:
0,65 Prozent

Quelle: SVWL, DSGV

Seit anderthalb Jahren ringen der Chef der Stadtsparkasse Düsseldorf, Arnd Hallmann, und der Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) miteinander. Ein in Deutschland einmaliger Konflikt. Es geht um die Frage, wie viel die Sparkasse an die Stadt ausschüttet. Geisel will mehr, als Hallmann bereit ist zu geben. Die Fronten sind inzwischen so verhärtet, dass bislang unklar war, ob Hallmanns Vertrag verlängert wird.

Nun zeichnet sich ein Ende des Streits ab. Als wahrscheinliche Nachfolgerin gilt Vorstandsmitglied Karin-Brigitte Göbel.

Von

jau

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×