Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2011

07:00 Uhr

Neustrukturierung

Deutsche Bank strafft Führung im Heimatmarkt

VonPeter Köhler

Die deutsche Bank baut ein neues Führungsgremium für Deutschland. Mit diesem neuen Gremium sollen die Kontakte in den Mittelstand und zu den großen Unternehmen sichergestellt und die Kundenbeziehungen intensiviert werden.

Die Deutsche Bank verstärkt die Bemühungen am Heimatmarkt. Quelle: DAPD

Die Deutsche Bank verstärkt die Bemühungen am Heimatmarkt.

FRANKFURT . Die Deutsche Bank baut das Management für ihren ertragsstärksten Geschäftsbereich auf dem Heimatmarkt um. Damit will der Branchenprimus nach eigenen Angaben die Marktführerschaft im Investmentbanking und der Unternehmensfinanzierung ausbauen. Dazu wird für das Segment Corporate & Investment Bank (CIB) ein neues Leitungsgremium für die Bereiche Corporate Finance, Markets und Transaction Banking geschaffen.

Um die Bereiche stärker zu integrieren und gemeinsam zu führen, wird ab sofort ein "CIB Executive Committee" für Deutschland eingesetzt. Dieses Gremium soll für den Ausbau der Kundenbeziehungen verantwortlich sein und sicherstellen, "dass wir die bevorzugte Bank für große und mittelständische Kunden bleiben", teilte ein Sprecher gestern mit. An der Spitze des neuen Leitungsgremiums stehen der Investmentbanker Stephan Leithner und Werner Steinmüller, der Leiter des Transaction Banking, das unter anderem den Zahlungsverkehr umfasst. Weitere Mitglieder des neunköpfigen Ausschusses sind Steffen Fuchs (Chef Aktienhandel), Jens Hardekopf (Leiter Kundengeschäft Investmentbanking), Dirk Schmitz (Kapitalmarktleitung) sowie Ulrich Schürenkrämer und Cornel Wisskirchen, die beiden Leiter des Finanzierungsgeschäfts für den Mittelstand.

Angestoßen wurde die weltweite Neustrukturierung des Investmentbankings von Vorstandsmitglied Anshu Jain, der seit Juli 2010 den Bereich CIB alleine führt und als aussichtsreicher Anwärter für die Nachfolge von Vorstandschef Josef Ackermann gilt. Jain hat einen global zuständigen Managementausschuss für den Bereich CIB geschaffen, der nun in Deutschland auf regionaler Ebene fortgesetzt wird. Das Investmentbanking hat in den vergangenen Quartalen den Löwenanteil zum Gewinn beigesteuert, mit der Übernahme der Postbank und der Kölner Privatbank Sal. Oppenheim wird die Abhängigkeit zukünftig aber geringer ausfallen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×