Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.02.2015

13:06 Uhr

Online-Broker

DAB steigert Gewinn vor Übernahme durch BNP Paribas

Der Münchner Online-Broker DAB Bank hat 2014 mit einem Gewinnsprung abgeschlossen. Sie gehört inzwischen mehrheitlich der BNP Paribas – auch durch diese Übernahme bauten die Franzosen ihre Anteile aus.

Die DAB Bank gehört inzwischen mehrheitlich zur französischen Großbank BNP Paribas. DAB Bank

DAB-Bank

Die DAB Bank gehört inzwischen mehrheitlich zur französischen Großbank BNP Paribas.

FrankfurtBereinigt um Sondereffekte stieg das Vorsteuerergebnis um 22 Prozent auf 23,4 Millionen Euro, weil die Kunden viele Orders platzierten, wie das Institut am Freitag mitteilte. Das verwaltete Vermögen lag mit 36,4 Milliarden Euro knapp 4 Milliarden über dem Vorjahreswert, insbesonders weil viele Neugelder angezogen wurden. „Das operative Wachstum hat sich in der DAB Bank 2014 ungebremst fortgesetzt“, zog Vorstandssprecher Ernst Huber Bilanz.

Die DAB Bank gehört inzwischen mehrheitlich zur französischen Großbank BNP Paribas, die in Deutschland bereits mit der Consorsbank (früher Cortal Consors) vertreten ist.

Seit Dezember ist die Übernahme perfekt. Inwiefern beide Broker miteinander verwoben werden, ist noch offen. Fest steht dagegen bereits, dass die seit 15 Jahren börsennotierte DAB Bank bald vom Kurszettel verschwinden wird. BNP hatte der HypoVereinsbank ihren Anteil von 81,4 Prozent an der DAB Bank für 354 Millionen Euro abgekauft.

Diese deutschen Banken überprüft die EZB

Großbanken

Commerzbank
Deka-Bank (Spitzeninstitut der Sparkassen)
Deutsche Bank
DZ-Bank (Spitzeninstitut der Volksbanken)
Hypo Real Estate Holding (Deutsche Pfandbriefbank)
SEB
WGZ Bank (2. Spitzeninstitut der Volksbanken)

Landesbanken

Bayerische Landesbank (BayernLB)
Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)
Landesbank Berlin (LBB)
Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba)
Norddeutsche Landesbank (NordLB)
HSH Nordbank

Sparkassen/Genossenschaftsbanken

Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Haspa Finanzholding (Hamburger Sparkasse)

Immobilienbanken

Aareal Bank
Münchener Hypothekenbank

Förderbanken

Landeskreditbank Baden-Württemberg
Landwirtschaftliche Rentenbank
NRW.Bank

Sonstige Institute

Volkswagen Financial Services Aktiengesellschaft
Wüstenrot & Württembergische

Durch Zukäufe an der Börse und ein Kaufangebot an die übrigen DAB-Aktionäre bauten die Franzosen ihren Anteil danach auf über 90 Prozent aus und können die restlichen Anteilseigner nun zwangsweise abfinden. Eingetütet werden soll das auf einer Hauptversammlung am 29. Mai.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×