Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.10.2012

14:08 Uhr

Personalwechsel

Dekabank bekommt neuen Kreditabteilungsleiter

Der bisherige Leiter der Kreditabteilung, Thomas Christian Schulz, verlässt die Dekabank. Schulz wolle sich verändern, teilte ein Sprecher der Bank mit. Ein Nachfolger für seinen Posten steht noch nicht fest.

Die Dekabank befindet sich in einer Umbauphase. dpa

Die Dekabank befindet sich in einer Umbauphase.

FrankfurtDer Leiter der Deka-Kreditabteilung, Thomas Christian Schulz, kehrt dem Sparkassen-Fondienstleiter den Rücken. Schulz wolle sich nach 13 Jahren bei der Frankfurter Bank verändern, sagte ein Deka-Sprecher. „Wir trennen uns im besten gegenseitigen Einvernehmen.“ Mit dem Umbau der Bank und der geplanten engeren Zusammenarbeit mit der Landesbank Berlin (LBB) habe der Abschied von Schulz nichts zu tun, sagte der Sprecher. Nach einem Nachfolger für Schulz werde gesucht.

Derzeit wird geprüft, welche Geschäfte Deka und LBB zusammenlegen können. Beide Institute gehören den Sparkassen. Deka will künftig auch Zertifikate für Kleinanleger anbieten und damit den Landesbanken Konkurrenz machen. Der neue Deka-Chef, Credit Suisse-Banker Michael Rüder, übernimmt die Leitung der Bank am 1. November.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×