Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.08.2013

15:33 Uhr

Plus von zehn Prozent

Chinas zweitgrößte Bank CCB erzielt Milliarden-Gewinn

Mehr als sieben Milliarden Euro Gewinn hat die China Construction Bank zwischen April und Juni gemacht. Das sind fast zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Analysten sehen jedoch ein Ende der steigenden Gewinne.

Die China Construction Bank hat im zweiten Quartal ein deutliches Gewinnplus gemacht. Reuters

Die China Construction Bank hat im zweiten Quartal ein deutliches Gewinnplus gemacht.

Hongkong/ShanghaiChinas zweitgrößte Bank profitiert von stabilen Zinsüberschüssen. Die China Construction Bank (CCB) wies am Sonntag für das zweite Quartal einen Gewinn von umgerechnet 7,3 Milliarden Euro (60,4 Milliarden Yuan) aus. Das ist ein Plus von knapp zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit übertraf das Geldhaus die Erwartungen von Analysten. Die Nettozinsspanne – also die Rentabilität von Krediten – legte leicht auf 2,54 von zuvor 2,53 Prozent zu.

Im Juli hatte Chinas neue Führung den Banken bei der Kreditvergabe an Verbraucher und Firmen mehr Freiheiten eingeräumt. Die Untergrenze für Kreditzinsen wurde aufgehoben und Banken können nun den Zinssatz frei wählen, zu dem sie ihren Kunden Darlehen gewähren. Analysten gehen allerdings davon aus, dass dies den Druck auf die Institute in den nächsten Quartalen erhöht. Tendenziell könnten sich Kredite dadurch verbilligen und die früher garantierten Einnahmen der Banken sinken.

CCB ist das erste der großen chinesischen Geldhäuser, das Zahlen vorgelegt hat. Am Mittwoch folgen die Agricultural Bank of China sowie die Industrial an Commercial Bank of China und die Bank of China am Donnerstag.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×