Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.03.2017

16:23 Uhr

Postbank

Neue Köpfe im Vorstand

Umbau bei der Postbank: Die beiden Privatkunden-Vorstände teilen das Geschäft in Zukunft nach Produkten auf. Die vorherige Unterscheidung wird dadurch aufgehoben. Dadurch soll das Privatkundengeschäft weiter wachsen.

Die Postbank hebt in Zukunft die Trennung nach Vertrieb und Produkten auf und formt ihren Vorstand neu. dpa

Postbank-Filiale

Die Postbank hebt in Zukunft die Trennung nach Vertrieb und Produkten auf und formt ihren Vorstand neu.

FrankfurtDie Postbank schneidet ihren Vorstand neu zu. Die Trennung nach Vertrieb und Produkten werde aufgehoben, stattdessen teilen sich die beiden Privatkunden-Vorstände künftig das Geschäft nach Produkten auf, teilte die Deutsche-Bank-Tochter am Mittwoch mit. Susanne Klöß, seit 2012 Produktvorstand, übernimmt die Zuständigkeit für das Bank- und das Post-Geschäft. Der Chef der Bauspar-Tochter BHW, Lars Stoy, übernimmt das Immobilien- und das Wertpapiergeschäft. Stoy rückt zum 1. Juni in den Vorstand der Postbank auf. Filial-Vorstand Hans-Peter Schmid hatte die Postbank im Herbst aus gesundheitlichen Gründen verlassen.

„Wir schaffen damit strukturell und personell die Voraussetzungen für die Postbank, im Privatkundengeschäft weiter zu wachsen“, begründete Aufsichtsratschef Werner Steinmüller den Umbau im Vorstand. Ein Stellenabbau sei mit der Umstrukturierung nicht verbunden, sagte ein Sprecher. Die Deutsche Bank überlegt Finanzkreisen zufolge derzeit, den geplanten Börsengang der Postbank aufzugeben und die Tochter wieder in den Konzern zu integrieren.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×