Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Private-Equity-Fonds

Das sind die größten Firmenjäger der Welt

Sie kaufen und verkaufen Unternehmen in kürzester Zeit und vereinen dabei Milliarden an Investment-Kapitalen: Private-Equity-Fonds schreiben lange Listen mit bekannten Firmennamen. Ein Ranking der größten Fonds.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • vor
Der 15,4 Milliarden US-Dollar schwere PE-Fonds gehört zur texanischen Investmentgesellschaft TPG. Unter anderem die Übernahme des Armaturenherstellers Grohe im Jahr 2004 durch TPG veranlasste Franz Müntefering zu seinem Heuschrecken-Vergleich, der sich mittlerweile als Metapher für das Agieren anonymer Investoren durchgesetzt hat. dpa

15,4 Milliarden US-Dollar: TPG Partners V

Der 15,4 Milliarden US-Dollar schwere PE-Fonds gehört zur texanischen Investmentgesellschaft TPG. Unter anderem die Übernahme des Armaturenherstellers Grohe im Jahr 2004 durch TPG veranlasste Franz Müntefering zu seinem Heuschrecken-Vergleich, der sich mittlerweile als Metapher für das Agieren anonymer Investoren durchgesetzt hat.

Bild: dpa

Zahlreiche Käufe führte die Beteiligungsgesellschaft gemeinsam mit der Investmentbank Goldman Sachs durch – in Deutschland kaufte das Duo unter anderem Anteile an Wincor Nixdorf, den Telekommunikationsbereich von Bosch und die Demag-Holding, in der mehrere Unternehmen der Siemens AG vereint sind. 17,6 Milliarden US-Dollar ist der Fonds schwer. dpa

17,6 Milliarden US-Dollar: KRR Fund 2006

Zahlreiche Käufe führte die Beteiligungsgesellschaft gemeinsam mit der Investmentbank Goldman Sachs durch – in Deutschland kaufte das Duo unter anderem Anteile an Wincor Nixdorf, den Telekommunikationsbereich von Bosch und die Demag-Holding, in der mehrere Unternehmen der Siemens AG vereint sind. 17,6 Milliarden US-Dollar ist der Fonds schwer.

Bild: dpa

In Deutschland war der Fonds unter anderem an der Bundesdruckerei, verkaufte die Anteile aber bereits nach zwei Jahren aufgrund drohender Zahlungsunfähigkeit. 11,2 Milliarden Dollar umfasst der 2008 gegründete Fonds. Manche Fonds, die in Europa ihren Schwerpunkt haben, werden in Euro auferlegt – weil auch Investoren vermehrt in Euro anlegen. dpa

11,2 Milliarden Euro: Apax Europe VII

In Deutschland war der Fonds unter anderem an der Bundesdruckerei, verkaufte die Anteile aber bereits nach zwei Jahren aufgrund drohender Zahlungsunfähigkeit. 11,2 Milliarden Dollar umfasst der 2008 gegründete Fonds. Manche Fonds, die in Europa ihren Schwerpunkt haben, werden in Euro auferlegt – weil auch Investoren vermehrt in Euro anlegen.

Bild: dpa

In Deutschland unter anderem an der Parfümeriekette Douglas und dem Energieversorger Evonik Industries beteiligt, gehört CVC Capital Partners zu den international führenden Private-Equity-Unternehmen. dapd

16 Milliarden Euro: CVC Capital Partners Fund VII

In Deutschland unter anderem an der Parfümeriekette Douglas und dem Energieversorger Evonik Industries beteiligt, gehört CVC Capital Partners zu den international führenden Private-Equity-Unternehmen.

Bild: dapd

Auch Blackstone ist mit zwei Fonds im Ranking vertreten. Mit 18 Milliarden US-Dollar Volumen liegt der 2015 gegründete Fond im Mittelfeld. AP

18 Milliarden US-Dollar: Blackstone Capital Partners VII

Auch Blackstone ist mit zwei Fonds im Ranking vertreten. Mit 18 Milliarden US-Dollar Volumen liegt der 2015 gegründete Fond im Mittelfeld.

Bild: AP

Das New Yorker Investment-Unternehmen war unter anderem an dem Kauf der deutschen „Bremer Kreditbank“ (früher KBC Bank Deutschland) beteiligt.

18,4 Milliarden US-Dollar: Apollo Investement Fund VIII

Das New Yorker Investment-Unternehmen war unter anderem an dem Kauf der deutschen „Bremer Kreditbank“ (früher KBC Bank Deutschland) beteiligt.

Mit knapp 19 Milliarden Dollar der schwerste Fonds des Beteiligungsunternehmens: TPG Partners VI. Er ist auf Nordamerika und Asien spezialisiert und investiert vor allem in Firmen im Technologie- und Telekommunikationsbereich. Hier im Bild: Gründer Co-Gründer David Bonderman. Reuters

18,9 Milliarden US-Dollar: TPG Partners VI

Mit knapp 19 Milliarden Dollar der schwerste Fonds des Beteiligungsunternehmens: TPG Partners VI. Er ist auf Nordamerika und Asien spezialisiert und investiert vor allem in Firmen im Technologie- und Telekommunikationsbereich. Hier im Bild: Gründer Co-Gründer David Bonderman.

Bild: Reuters

Dieser Private-Equity-Fonds umfasst neben fremdkapitalfinanzierten Akquisitionen auch Rekapitalisierungen und Wachstumsinvestments in bestehende Firmen. Reuters

20.3 Milliarden US-Dollar: GS Capital Partners VI

Dieser Private-Equity-Fonds umfasst neben fremdkapitalfinanzierten Akquisitionen auch Rekapitalisierungen und Wachstumsinvestments in bestehende Firmen.

Bild: Reuters

Mit 20,4 Milliarden  US-Dollar ist Blackstones Capital Partners VI der zweitgrößte Fonds, der jemals von Finanzinvestoren initiiert wurde. Im Bild: Verwaltungsratschef Stephen Schwarzman. Reuters

20,4 Milliarden US-Dollar: Blackstone Capital Partners V

Mit 20,4 Milliarden US-Dollar ist Blackstones Capital Partners VI der zweitgrößte Fonds, der jemals von Finanzinvestoren initiiert wurde. Im Bild: Verwaltungsratschef Stephen Schwarzman.

Bild: Reuters

Der größte Firmenkäufer auf dem Markt ist ebenfalls von Apollo Global Management, hier mit CEO Leon Black, auferlegt worden. Reuters

24,7 Milliarden: Apollo Investment Fund IX

Der größte Firmenkäufer auf dem Markt ist ebenfalls von Apollo Global Management, hier mit CEO Leon Black, auferlegt worden.

Bild: Reuters

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • vor

Weitere Galerien

Trainer, Transfers, Top-Talente: Die Baustellen der Bundesligisten

Trainer, Transfers, Top-Talente

Die Baustellen der Bundesligisten

Nach der langen Sommerpause wird in der Fußball-Bundesliga ab Freitag endlich wieder um Punkte gekämpft. Trotz intensiver Vorbereitung klagen fast alle der 18 Erstligisten aber über Probleme der unterschiedlichsten Art.

Verkauf von Air Berlin: Wer im Airline-Poker mit am Tisch sitzt

Verkauf von Air Berlin

Wer im Airline-Poker mit am Tisch sitzt

Der Insolvenzfall Air Berlin soll schnell gelöst werden. Der Zeitdruck ist groß, das Geld aus einem Überbrückungskredit reicht nur drei Monate. Manager, Politiker und Juristen mischen als Akteure mit. Ein Überblick.

Bundesliga-Prognose (1): Bayern gewinnt. Klar – oder?

Bundesliga-Prognose (1)

Bayern gewinnt. Klar – oder?

Die Bundesliga startet in die neue Saison. Das heißt: Es ist Tippspielzeit. Egal, wo Sie angemeldet sind – ein wenig Inspiration ist immer hilfreich. Daher zeigen wir zum Bundesligastart die Spieltagprognose von...

von Katrin Skaznik

Promi-Immobilien: Der Kitsch-Bunker der TV-Diva

Promi-Immobilien

Der Kitsch-Bunker der TV-Diva

Wenn New Yorker eine Familie gründen, ziehen sie nach New Jersey. Soweit das Klischee. Das It-Girl Jacqueline Laurita hat genug von der Vorstadtidylle – für 2,3 Millionen Dollar steht ihre Villa zum Verkauf.

Inflation im Euroraum: Günstiges Gemüse, teure Flüge

Inflation im Euroraum

Günstiges Gemüse, teure Flüge

Die Preise in der Eurozone ziehen zum Leidwesen der EZB nur langsam an. Einige Waren sind sogar günstiger als im Vorjahr. Wer in den Urlaub will, zahlt hingegen mehr – teils deutlich sogar. Eine Übersicht.

Anschlag in Barcelona: „Ganz Spanien ist Barcelona. Die Ramblas werden wieder für alle sein“

Anschlag in Barcelona

„Ganz Spanien ist Barcelona. Die Ramblas werden wieder für alle sein“

Nach den Terror-Attacken in Spanien mit 13 Toten und mehr als 100 Verletzen ist die internationale Anteilnahme groß. Zahlreiche Prominente äußern ihre Solidarität und bringen ihr Mitgefühl zum Ausdruck. Die Reaktionen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×