Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.08.2013

08:52 Uhr

Quartalszahlen

Gewinnsprung bei Credit Agricole

Die französische Bank Credit Agricole steigert ihren Gewinn massiv. Im Investmentbanking läuft der Handel mit Wertpapieren rund. Die Sonderbelastungen in Griechenland und Italien spielen keine Rolle.

Der Überschuss der Credit Agricole klettert auf 696 Millionen Euro. dpa

Der Überschuss der Credit Agricole klettert auf 696 Millionen Euro.

ParisDie drittgrößte französische Bank Credit Agricole hat ihren Gewinn im zweiten Quartal massiv gesteigert und dabei von einem stärkeren Investmentbanking profitiert. Der Überschuss sei auf 696 Millionen Euro geklettert, nachdem es im Jahr zuvor nur 56 Millionen waren, teilte der Rivale von BNP Paribas und Societe Generale am Dienstag mit.

Credit Agricole schnitt damit besser ab als von Analysten erwartet. Dieses Mal spielten Sonderbelastungen in Griechenland und Italien keine Rolle. Im Investmentbanking lief zudem der Handel mit festverzinslichen Wertpapieren rund.

Konzernchef Jean-Paul Chifflet kündigte an, im Gesamtjahr ein „signifikant positives Ergebnis“ erreichen zu können. 2012 hatten schmerzhafte Abschreibungen auf Wertpapiere sowie der kostspielige Ausstieg aus dem griechischen Markt für einen Verlust von fast vier Milliarden Euro gesorgt.

Die größten Investmentbanken in Europa 2012

Platz 10

Den zehnten Platz im Geschäft mit Unternehmenskäufen und Zusammenschlüssen in Europa errang 2012 das Finanzhaus Lazard. Die Institut betreute Transaktionen im Wert von 129,4 Milliarden Dollar.

Quelle: Mergermarket

Platz 9

Die Credit Suisse betreute Fusionen und Übernahmen im Wert von 172,4 Milliarden Euro.

Platz 8

Die Bank Rothschild betreute 2012 Fusionen und Übernahmen im Volumen von 183,8 Milliarden Dollar.

Platz 7

Die US-Bank JP Morgan erreichte 2012 in Europa ein Transaktionsvolumen von 197,2 Milliarden Dollar.

Platz 6

Bank of America Merrill Lynch wies Deals über 200,5 Milliarden Dollar auf.

Platz 5

Die Citigroup betreute Transaktionen in Höhe von 206,4 Milliarden Dollar.

Platz 4

Die britische Bank Barclays war 2012 europaweit an Deals über 261,7 Milliarden Dollar beteiligt.

Rang 3

Den dritten Platz bei Übernahmen und Fusionen erlangte 2012 die Deutsche Bank mit 264,2 Milliarden Dollar.

Platz 2

Die US-Großbank Goldman Sachs erreicht 2012 in Europa ein Deal-Volumen von 295,1 Milliarden Dollar.

Platz 1

Den Spitzenplatz im Geschäft mit Fusionen und Übernahme in Europa erlangte 2012 die US-Bank Morgan Stanley mit 297,1 Milliarden Dollar.

Allerdings setzt die Wirtschaftsflaute in Frankreich Credit Agricole zu. So fielen die Einnahmen der Bank von April bis Juni im Vorjahresvergleich um knapp ein Prozent auf 4,39 Milliarden Euro. Dafür kann das Management im dritten Quartal mit Sondererlösen von 1,15 Milliarden Dollar rechnen. Denn vergangene Woche hatte die Bank den Verkauf des asiatischen Brokers CLSA abgeschlossen.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

06.08.2013, 09:36 Uhr

"Gewinne" sind - insbesondere bei Banken - mittlerweile reine Definitionssache. Jedenfalls ist das keine Größe, nach der ich meine Spekulationen ausrichten würde.

Ofelas

06.08.2013, 10:29 Uhr

diese Bank wurde erst vor kurzem in einer Nacht-und-Nebel Aktion gerettet, "Debit Agricole" steckt bis zum Hals in politisch motivierten Positionen im europeaischen Ausland und Frankreich selbst. Mit der Dexia zusammen, und dann kommt noch BNP und SG dazu werden diese Banken dann nach der Bankenunion gerettet

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×