Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2012

10:06 Uhr

Quartalszahlen

Kreditausfälle schmälern Gewinn von ABN Amro

Faule Kredite belasten immer weiter die Bilanz der Bank ABN Amro. Besonders eine Sparte macht den Niederländern Probleme. Der Nettogewinn fällt im zweiten Quartal um einen zweistelligen Prozentsatz.

In der ABN Amro-Zentrale in Amsterdam muss man ein sattes Gewinnminus verzeichnen. dpa

In der ABN Amro-Zentrale in Amsterdam muss man ein sattes Gewinnminus verzeichnen.

AmsterdamDie verstaatlichte niederländische Bank ABN Amro hat immer stärker mit faulen Krediten zu kämpfen. Angesichts der Belastung durch Problemanleihen sei der Nettogewinn im zweiten Quartal um 13 Prozent auf 341 Millionen Euro gefallen, teilte das Institut am Freitag mit. Vor allem im Bau- und Immobilienbereich platzten Kredite der ABN-Kunden.

Für den Rest des Jahres warnte Bankchef Gerrit Zalm vor weiterem Ungemach: Die Kreditausfälle nähmen weiter zu, das Marktumfeld bleibe schwierig und Steuerabgaben hätten weitreichende Auswirkungen, erklärte Zalm. Unter dem Druck der Euro-Krise rechnen die Niederlande in diesem Jahr mit einer um 0,5 Prozent rückläufigen Wirtschaftsleistung.

Das sind die größten Banken Europas

Platz 9

Barclays (Großbritannien) - Marktkapitalisierung (2011): 36,1 Milliarden Euro

Platz 9

Deutsche Bank (Deutschland) - Marktkapitalisierung (2011): 36,1 Milliarden Euro

Platz 8

Royal Bank of Scotland (Großbritannien) - Marktkapitalisierung (2011): 36,6 Milliarden Euro

Platz 7

UBS (Schweiz) - Marktkapitalisierung (2011): 41,3 Milliarden Euro

Platz 6

BNP Paribas (Frankreich) - Marktkapitalisierung (2011): 45,4 Milliarden Euro

Platz 5

Standard Chartered (Großbritannien) - Marktkapitalisierung (2011): 45,5 Milliarden Euro

Platz 4

Allied Irish Banks (Irland) - Marktkapitalisierung (2011): 48,8 Milliarden Euro

Platz 3

Banco Santander (Spanien) - Marktkapitalisierung (2011): 54,3 Milliarden Euro

Platz 2

Sberbank (Russland) - Marktkapitalisierung (2011): 55,9 Milliarden Euro

Platz 1

HSBC Holdings (Großbritannien) - Marktkapitalisierung (2011): 120,8 Milliarden Euro

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

abn-wb

27.08.2012, 08:31 Uhr

Die ABN-Amro hat mit der Einführung von flächendeckenden 100%-Finanzierungen + Muskelhypothek (Eigeneheimzulage) in Deutschland ein erhöhtes Risiko in Kauf genommen.

Bei der derzeit laufenden Runde der Neufestlegung der Zinsfestschreibungen bietet sie dermaßen unattraktive Konditionen, dass sich die verbliebenen solventen Kunden umorientieren.

Die Konditionen für belastete Kreditverhältnisse werden dermaßen in die Höhe geschraubt (bis zu 4,5% über Marktniveau), dass diese Kredite auf kurz oder lang platzen müssen.

Selbst die allgemeinen Verzugszinssätze für die Forderungen liegen hier so deutlich unter den Angeboten,
dass sich ein Aushandeln einer Tilgungsrate mit dem Verwerter lohnen wird.

Eine Geschäftspolitik, die darauf abzielt, das erklärte Ziel (den Rückzug aus dem deutschen Hypothekengeschäft) schnellstmöglich zu vollziehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×