Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2005

09:43 Uhr

Reine Finanzbeteiligung

Commerzbank dürfte aus MAN-Verkauf bis zu 100 Millionen Euro erzielen

Die Commerzbank wird Analystenschätzungen zufolge aus dem Verkauf der MAN-Anteile einen Buchgewinn von 80 bis 100 Mill Euro erzielen.

HB FRANKFURT. Die Commerzbank hatte im Herbst 2003 umfangreiche Abschreibungen auf ihr Beteiligungsportfolio vorgenommen und die stillen Lasten dabei neutralisiert. Demzufolge dürften die rund 8,9 Mill. MAN-Anteile mit 17 Euro bis 20 EUR je Aktie in den Commerzbank-Büchern stehen, so die Analysten. Aus der Differenz zum gegenwärtigen Kurs der MAN-Anteile bei rund 29 Euro ergebe sich der geschätzte Buchgewinn.

Ein Commerzbank-Sprecher bestätigte zwar, dass die Bank aus dem Verkauf einen Buchgewinn erwarte. Zu der Höhe wollte er jedoch keine Angaben machen. Die MAN-Anteile seien für die Commerzbank eine reine Finanzbeteiligung gewesen. Der Verkauf sei im Zusammenhang mit dem Abbau des nichtstrategischen Beteiligungsportfolios zu sehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×