Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.04.2011

12:53 Uhr

Restrukturierung

EU-Kommission droht der WestLB

Die EU-Kommission verliert ihre Geduld mit der angeschlagenen WestLB: Bis zum Freitag müsse ein neuer Plan zur Restrukturierung vorgelegt werden, sagte EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia.

Die WestLB steht vor einer ungewissen Zukunft. Quelle: dpa

Die WestLB steht vor einer ungewissen Zukunft.

BrüsselDie EU-Kommission ist zu keinerlei weiterem Aufschub ihrer Entscheidung über staatliche Hilfen für die WestLB mehr bereit. "Wenn ich den Plan nicht bekomme, wird die Arbeit in die andere Richtung beginnen, was eine negative Entscheidung wird", ergänzte Almunia. Dies würde eine Anordnung der Kommission an die Bank bedeuten, die zuletzt strittigen 3,4 Milliarden Euro an Beihilfen an den Staat zurückzuzahlen.

Das Konzept müsse Klarheit über das künftige Geschäftsmodell der Bank geben, sagte Almunia. Die verbleibenden Aktivitäten sollten in eine Verbundbank übertragen werden, die jedoch ohne zusätzliche Staatsbeihilfen auskommen müsse. Der Rest müsse verkauft oder abgewickelt werden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×