Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.03.2014

19:00 Uhr

Rückstellungen

Banken wollen Stresstest exklusive Rechtsrisiken

Der jüngste Stresstest in den USA hat auch gezeigt, wie viel Strafen und Verfahren die Banken im schlimmsten Fall kosten würde. Eine solche Analyse will der deutsche Bankenverband im Rahmen des Stresstests vermeiden.

Die Deutsche Bank müsste die Prüfung der Rückstellungen fürchten: Sie ist in zahlreiche Skandale verstrickt ist und und muss im Falle von Verurteilungen hohe Kosten fürchten. dpa

Die Deutsche Bank müsste die Prüfung der Rückstellungen fürchten: Sie ist in zahlreiche Skandale verstrickt ist und und muss im Falle von Verurteilungen hohe Kosten fürchten.

FrankfurtDie deutschen Banken halten nichts davon, in einem Stresstest auch die Folgen milliardenschwerer Klagen für die Branche durchzuspielen. „Rechtliche Risiken bei einem Stresstest zu prüfen, wäre eine sehr schwierige Übung. Da stößt die Methodik des Stresstests an ihre Grenzen“, sagte der Hauptgeschäftsführer des privaten Bankenverbandes, Michael Kemmer, am Donnerstag in Frankfurt.

Beim jüngsten Banken-Stresstest in den USA waren die Aufseher zu dem Schluss gekommen, dass auf die Branche im schlimmsten Fall Belastungen von 150 Milliarden Dollar in Form von Strafen und Verfahrenskosten zukommen könnten – hauptsächlich im Zusammenhang mit Hypotheken.

Sollten die Europäische Zentralbank (EZB) und die Londoner Bankenaufsicht EBA zu ähnlich hohen Schätzwerten kommen, könnte dies unter anderem die Deutsche Bank treffen. Sie ist in zahlreiche Skandale verstrickt ist und und muss im Falle von Verurteilungen hohe Kosten fürchten. Kemmer erklärte, rechtliche Risiken würden von den Aufsehern beim laufenden Fitnesscheck der Großbanken in der Euro-Zone bei einer eingehenden Bilanzanalyse untersucht.

Größte Banken der Welt (nach Bilanzsumme)

Platz 11

Deutsche Bank
Deutschland
1955 Milliarden Euro

Stand: Ende Juni 2015. Quelle: Bloomberg.

Platz 10

Barclays
Großbritannien
1960 Milliarden Euro

Platz 9

Bank of America
USA
1998 Milliarden Euro

Platz 8

BNP Paribas
Frankreich
2078 Milliarden Euro

Platz 7

Mitsubishi UFJ
Japan
2224 Milliarden Euro

Platz 6

JP Morgan Chase
USA
2402 Milliarden Euro

Platz 5

Bank of China
China
2408 Milliarden Euro

Platz 4

HSBC
Großbritannien
2489 Milliarden Euro

Platz 3

Agricultural Bank of China
China
2531Milliarden Euro

Platz 2

China Construction Bank
China
2627 Milliarden Euro

Platz 1

Industrial and Commercial Bank of China (ICBC)
China
3216 Milliarden Euro

Dabei wird geprüft, ob Rückstellungen für mögliche Belastungen aus Rechtsstreitigkeiten in ausreichender Höhe gebildet wurden. In einem hypothetischen Stressszenario darauf einzugehen, hält Kemmer für „zu pauschal“. Dies hatte auch die Federal Reserve in den USA nicht gemacht.

Die Deutsche Bank ist nicht nur in den USA mit Klagen wegen umstrittener Hypothekengeschäfte aus der Zeit vor der Finanzkrise konfrontiert. Auch wegen der Skandale um manipulierte Zinsen und Devisenkurse ist sie ins Visier der Regulierer geraten. Große Streitfälle wurden im vergangenen Jahr gegen hohe Summen beigelegt - etwa der Hypothekenstreit mit der US-Behörde FHFA (1,4 Milliarden Euro) und die Libor-Ermittlungen der EU (725 Millionen Euro).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×