Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2016

12:38 Uhr

Sandra Betocchi

Neue Vorstandsfrau für die Hypo-Vereinsbank

Sandra Betocchi rückt im kommenden Jahr in den Vorstand der Hypo-Vereinsbank auf. Sie wird dort für das Tagesgeschäft verantwortlich sein und die einzige Frau in dem Gremium sein.

Die Unicredit-Tochter hat zuletzt viele Filialen geschlossen, gehört aber zu den Ertragsbringern des Finanzkonzerns. dpa

Hypo-Vereinsbank-Filiale

Die Unicredit-Tochter hat zuletzt viele Filialen geschlossen, gehört aber zu den Ertragsbringern des Finanzkonzerns.

FrankfurtDie Deutsch-Italienerin Sandra Betocchi soll in knapp einem Jahr Heinz Laber als Vorstand der Hypo-Vereinsbank für das operative Geschäft (COO) ablösen. Der 63-jährige Laber geht Ende 2017 in den Ruhestand, zwei Monate vorher soll die 57-jährige Betocchi seine Nachfolge antreten, wie die Tochter der italienischen UniCredit am Donnerstag mitteilte. Sie ist dann die einzige Frau in dem siebenköpfigen Gremium.

Labers Aufgaben als Personalvorstand gehen allerdings bereits zum Jahreswechsel 2016/17 auf Vorstandssprecher Theodor Weimer über. Laber bleibt aber noch bis Ende 2017 Vorstandschef des Arbeitgeberverbandes der privaten Banken (AGV Banken). Er arbeitet seit mehr als 40 Jahren für die Bank, seit Januar 2006 gehört er dem Vorstand an.

Betocchi war 2004 von der Deutschen Bank zur Hypo-Vereinsbank gekommen. Dort kümmerte sie sich zuletzt um die Organisation und die Regulierung in der Investmentbanking-Sparte.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×