Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.06.2012

21:55 Uhr

Santander und BBVA

Fitch stuft spanische Banken herab

Schlechtere Noten für Santander und BBVA. Die Ratingagentur Fitch hat die beiden spanischen Banken herabgestuft. Die Entscheidung steht in direktem Zusammenhang mit der Abwertung Spaniens in der vorigen Woche.

Nur noch BBB+ für die spanische Bank Santander. dpa

Nur noch BBB+ für die spanische Bank Santander.

Barcelona/LondonDie Ratingagentur Fitch hat die beiden spanischen Banken Banco Santander und BBVA herabgestuft. Die Kreditwürdigkeit beider Häuser werde von „A“ auf „BBB+“ gesenkt, teilte Fitch am Montag mit. Der Ausblick sei sowohl für Santander als auch für BBVA negativ. Das heißt, die Wahrscheinlichkeit weiterer Herabstufungen überwiegt mittelfristig.

Die Herabstufung der beiden Banken steht in direktem Zusammenhang mit der Abstufung Spaniens in der vorigen Woche. Banken besäßen in der Regel ein großes Portfolio an Staatsanleihen und seien besonders anfällig für makroökonomische Risiken, argumentierte die Agentur.

Grund für die Herabstufung des krisengeschüttelten Landes waren die hohen Kosten für die Sanierung des maroden Bankensektors und die schwachen Aussichten für die spanische Wirtschaft. Am Wochenende kündigte Spanien an, es werde als viertes Euroland unter den europäischen Rettungsschirm schlüpfen.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Rene

12.06.2012, 07:19 Uhr

Wenn die Ratingagenturen spanische Banken und in Folge das Land Spanien und in Folge wieder die Banken und wieder das Land herabstufen, dann zwingen sie Deutschland doch indirket in die Schuldenunion, oder? Nein, natürlich sind die Ratingagenturen unabhängig und verfolgen keine US-patriotischen Interessen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×