Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.08.2014

20:54 Uhr

Schlimmer als befürchtet

Monte dei Paschi legt katastrophale Bilanz vor

178,9 Millionen Euro Verlust, so lautet das desaströse Ergebnis der Banca Monte dei Paschi di Siena, Italiens drittgrößter Bank. Der Verlust liegt damit noch einmal deutlich über den Befürchtungen.

Die Banca Monte dei Paschi di Siena (MPS), Italiens drittgrößtes Kreditinstitut, legt zum zweiten Quartal erneut Verlustzahlen vor, die alle Befürchtungen übertreffen. Die Bank ist das neunte Quartal in Folge in den roten Zahlen. dpa

Die Banca Monte dei Paschi di Siena (MPS), Italiens drittgrößtes Kreditinstitut, legt zum zweiten Quartal erneut Verlustzahlen vor, die alle Befürchtungen übertreffen. Die Bank ist das neunte Quartal in Folge in den roten Zahlen.

MailandItaliens drittgrößtes Kreditinstitut, die Banca Monte dei Paschi di Siena (MPS), hat mit seinem Verlust im abgelaufenen Quartal die Befürchtungen des Marktes noch dramatisch übertroffen. Der Nettoverlust in den Monaten April, Mai und Juni habe bei 178,9 Millionen Euro gelegen, teilte die Bank am Donnerstag mit. Analysten hatten im Schnitt mit einem Minus von 57,5 Millionen Euro gerechnet, wobei die Bandbreite der acht von Reuters befragten Analysten von 150 Millionen Euro Verlust bis zu 15 Millionen Euro Gewinn reichte. Die Bank, die im vergangenen Jahr mit Staatsgeldern in Höhe von 4,1 Milliarden Euro vor der Pleite gerettet worden war, schrieb damit das neunte Quartal in Folge rote Zahlen.

Monte Paschi hat noch mehr als ihre italienischen Konkurrenten wie Intesa Sanpaolo und UniCredit mit faulen Krediten zu kämpfen. Die Wertberichtungen im Kreditgeschäft lagen im ersten Halbjahr 2014 bei netto 1,2 Milliarden Euro, ein Plus von 17,4 Prozent im Jahresvergleich. Zum Vorquartal stiegen die Rückstellungen für faule Kredite im zweiten Vierteljahr um 53,5 Prozent.

Unterdessen steckt Italien nach offiziellen Konjunkturdaten wieder in einer Rezession, was die Lage der Kreditnehmer noch komplizierter macht. Die Banken dürften daher Probleme haben, ihren Berg fauler oder unsicher gewordener Kredite abzubauen.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

07.08.2014, 22:48 Uhr

EIn Hoch auf die Transfer- & Haftungsunion 2.0 aka Bankenunion.

Und täglich schiessen nun die Bilanzlöcher der ClubMed-Banken wie Atompilze aus dem Boden ... gestern Espirito Santo, heute Monte dei P., und morgen?

Besonders interessant sind die politischen und gesellschaftlich-elitären Verbindungen gerade dieser o.g. Pleitebanken ... Korruption und Vetternwirtschaft lassen grüßen ...

Es wackelt und ächzt im Gebälk des EUR-Währungsraumes dass einem Angst und Bange wird.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×