Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2012

10:46 Uhr

Schweden

Nordea-Bank macht mehr Gewinn als erwartet

Nordeuropas größte Bank Nordea hat das zweite Quartal besser abgeschlossen als erwartet. Dennoch: Der Krise kann sich die Bank auch nicht entziehen.

Nordea-Bank Chef Clausen: „Der Norden sticht als stabile Region hervor.“ dapd

Nordea-Bank Chef Clausen: „Der Norden sticht als stabile Region hervor.“

StockholmNordeuropas größter Bank- und Finanzkonzern Nordea hat das zweite Quartal mit einem Betriebsgewinn von 1,1 Milliarden Kronen (129 Mio Euro) besser abgeschlossen als erwartet. Analysten hatten mit einem deutlich schlechteren Ergebnis gerechnet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraume legte Nordea um 16 Prozent zu.

Vorstandschef Christians Clausen meinte bei der Veröffentlichung der Zwischenbilanz am Mittwoch in Stockholm zum Umfeld für das Bankgeschäft: „Auch wenn der Norden als eine der stabileren Regionen in Europa heraussticht, haben die meisten Länder es weiter mit abnehmenden Wachstumsraten zu tun.“

Die Nachfrage nach Krediten und anderen Bankdiensten sei auch in Nordeuropa wegen abnehmender Bereitschaft zu Konsum und Investitionen niedrig. Besonderes Augenmerk müsse Nordea dabei auf die Entwicklung in Dänemark sowie im Schifffahrts-Geschäft richten. Die Gesamteinnahmen aus dem operativen Geschäft stiegen um elf Prozent auf 2,6 Milliarden Kronen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×