Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2014

08:05 Uhr

Schweizer Bank

Vontobel sammelt 2013 so viel Geld wie nie

Die Traditionsbank Vontobel konnte dank eines starken Fondsgeschäfts im vergangenen Jahr mehr neues Geld einsammeln, als jemals zuvor. Trotzdem blieb sie damit hinter den Erwartungen der Analysten zurück.

Das Hauptquartier von Vontobel in Zürich: Vontobel lässt Konkurrenten wie Julius Bär hinter sich. Reuters

Das Hauptquartier von Vontobel in Zürich: Vontobel lässt Konkurrenten wie Julius Bär hinter sich.

ZürichDie Schweizer Bank Vontobel hat im vergangenen Jahr dank eines starken Fondsgeschäfts mehr neues Geld eingesammelt als jemals zuvor. Die Traditionsbank steigerte das Netto-Neugeld auf 9,1 Milliarden Franken (6,7 Milliarden Euro), wie sie am Freitag mitteilte. Dies entspricht einer Wachstumsrate von 9,2 Prozent und liegt deutlich über den Werten von Konkurrenten wie Julius Bär. Allerdings geriet der Zufluss im zweiten Halbjahr ins Stocken.

Der Gewinn lag - trotz Sonderposten wie dem Ausstieg aus einigen Märkten - bei 122,3 (Vorjahr 124,1) Millionen Franken. Trotzdem erhöht Vontobel die Dividende um acht Prozent auf 1,30 Franken je Aktie. Analysten hatten mit einem Gewinn von 139 Millionen Franken und Neugeld von elf Milliarden Franken gerechnet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×