Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2005

11:05 Uhr

Schweizer Großbank greift zu

UBS kauft von Siemens Mehrheit des Immobilienfonds-Geschäft

Die Schweizer Großbank UBS will von Siemens 51 Prozent am Immobilienfonds-Geschäft kaufen. Damit soll die Position in Deutschland ausgebaut werden. Das verwaltete Vermögen der Fonds beläuft sich auf insgesamt rund 2,05 Milliarden Euro.

HB ZÜRICH/MÜNCHEN. „Diese Vereinbarung mit Siemens ist ein bedeutender Schritt für die Weiterentwicklung unserer Aktivitäten im deutschen Markt“, erklärte John Fraser, Chef von UBS Global Asset Management, am Donnerstag. Siemens selbst teilte mit, mit UBS als Partner könnten Investoren künftig besser angesprochen werden. Zugleich bleibe der Münchener Technologiekonzern mit 49 % der Anteile weiter in dem „äußerst attraktiven Geschäft“. Angaben zum Preis wurden nicht gemacht. Analysten schätzten ihn auf 20 bis 30 Mill. Schweizer Franken, umgerechnet etwa 13 bis 19 Mill. €.

Die Abgabe von anderen Teilbereichen der Vermögensverwaltung steht bei Siemens momentan offenbar nicht auf dem Plan. „Bislang gibt es keine Pläne für weitere Verkäufe“, sagte eine Sprecherin von Siemens Financial Services (SFS).

Im Zuge der Transaktion übernimmt UBS Global Asset Management die Mehrheit am Immobilienfondsgeschäft der Siemens Kapitalanlagegesellschaft (SKAG). Diese verwaltete Ende 2004 drei offene Immobilienfonds und beschäftigte 36 Mitarbeiter.

Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Aufsichtsbehörden und wird voraussichtlich zu Beginn des zweiten Kalenderquartals 2005 abgeschlossen. UBS hatte erst vor wenigen Tagen den italienischen Vermögensverwalter Etra SIM S.p.A. mit einem verwalteten Kundenvermögen von rund 500 Mill. € übernommen.

In einem insgesamt schäwcheren Markt verloren die Aktien von Siemens am Nachmittag 1,3 % auf 61,17 €. Die UBS-Papiere notierten zur gleichen Zeit mit 96,70 € praktisch unverändert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×