Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.12.2013

11:32 Uhr

Soffin

Liquiditätsgarantien vollständig zurückgeführt

Wie die Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung am Freitag mitteilte, hat die Düsseldorfer Hypothekenbank als letzte von neun Banken ihre staatliche Liquiditätsgarantie zurückgeführt.

Blick auf das Schild an dem Gebäude in Frankfurt am Main, in dem der Sonderfonds zur Stabilisierung der Finanzmärkte (Soffin) residiert. dpa

Blick auf das Schild an dem Gebäude in Frankfurt am Main, in dem der Sonderfonds zur Stabilisierung der Finanzmärkte (Soffin) residiert.

DüsseldorfDie Düsseldorfer Hypothekenbank hat als letzte von neun Banken ihre staatliche Liquiditätsgarantie aus dem Bankenrettungsfonds zurückgeführt. Dies teilte die Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung am Freitag mit. Das zuletzt von der Bank genutzte Volumen habe sich auf 1,1 Milliarden Euro belaufen.

Im Rahmen des Bankenrettungsfonds Soffin waren neben langfristigen Kapitalhilfen auch Liquiditätsgarantien beschlossen worden, um Banken kurzfristig bei der Geldbeschaffung zu helfen. Damit sollten Liquiditätsengpässe behoben und die Refinanzierung am Kapitalmarkt erleichtert werden. Den Angaben zufolge wurden neun Finanzinstituten die gebührenpflichtigen Liquiditätsgarantien des Soffin gewährt, mit einem Spitzenvolumen von 168 Milliarden Euro. Die höchste Garantie hatte die Münchener Skandalbank HRE erhalten.

Die drei Stufen der EZB-Bankenprüfung

1. Stufe

Risikobewertung
In einem ersten Schritt prüft die EZB die Risiken in den Bankbilanzen. Dabei schaut sie auf die kurzfristig zur Verfügung stehenden Mittel (Liquidität), die Verschuldung und die Refinanzierung der Bank.

2. Stufe

Asset Quality Review
Im zweiten Schritt schaut sich die EZB mit einem einheitlichen Bewertungsmaßstab etwa für faule Kredite die Bestandteile der Bilanzposten an. Auf dieser Basis wird beurteilt, ob etwa ausreichende Rückstellungen gebildet worden sind. Dabei sind acht Prozent hartes Kernkapital als Zielquote vorgegeben – Banken, die darunter liegen, sollen voraussichtlich auf staatliche Auffangmechanismen zurückgreifen müssen.

3. Stufe

Stresstest
Als letzter Schritt vollzieht die EZB einen Stresstest: Wie reagieren die Bankbilanzen auf gewisse Risikoszenarien? Die Details für den Stresstest sind noch nicht bekannt. Alle drei Schritte sollen bis November 2014 vollzogen sein, wenn die EZB offiziell die Aufsichtsfunktion übernimmt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×