Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2011

17:38 Uhr

Sparkassen

Konflikt mit der Bundesregierung

VonOliver Stock

Sparkassen-Logo einer Filiale in Düsseldorf. Quelle: dpa

Sparkassen-Logo einer Filiale in Düsseldorf.

Der öffentliche Bankensektor geht auf Konfliktkurs mit der Bundesregierung.

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) und der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) lehnt die Pläne der Politik ab, die rund 300000 Kundenberater in der Kreditwirtschaft bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu registrieren und zu kontrollieren.

Das sei praxisfern, wenig effizient und ohne erkennbaren Nutzen für die BaFin. Die Bankberatung sei bereits jetzt hoch reguliert. In Regierungskreisen sieht man das mit Blick auf die Auswüchse von Falschberatung, die zu Verlusten bei Anlegern während der Finanzkrise geführt haben, bislang anders.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×