Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2013

18:06 Uhr

Sparkassenfinanzgruppe

Dekabank übernimmt Geschäftsfelder der Landesbank Berlin

Die Dekabank kommt immer mehr in die Rolle des gemeinsamen Wertpapierhauses der Sparkassen: Nun übernimmt sie die Vermögensverwaltung und den Handel mit Wertpapieren für Kunden der Landesbank Berlin.

Das Gebäude der Dekabank in Frankfurt. 250 Mitarbeiter der Landesbank Berlin wechseln zur ihr. dpa

Das Gebäude der Dekabank in Frankfurt. 250 Mitarbeiter der Landesbank Berlin wechseln zur ihr.

Frankfurt/BerlinDie Dekabank übernimmt die Vermögensverwaltung und den Handel mit Wertpapieren für Kunden der Landesbank Berlin (LBB). Die Vorstände beider Institute einigten sich - vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Gremien - nach Angaben vom Mittwoch auf entsprechende Eckpunkte.

Demnach übernimmt die Frankfurter Dekabank die Fondsgesellschaft LBB-Invest mit rund zehn Milliarden Euro verwaltetem Fondsvermögen und führt sie als eigenständige Gesellschaft am Standort Berlin weiter. Darüber hinaus wechseln mit dem kundenbezogenen Kapitalmarktgeschäft die dort tätigen Handels- und Vertriebsmitarbeiter der LBB zur Dekabank. Insgesamt geht es um 250 Mitarbeiter. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Größte Landesbanken nach Bilanzsumme

Platz 8

SaarLB - Bilanzsumme: 19,63 Milliarden Euro

Quelle: Geschäftsberichte der Landesbanken 2011, VÖB

Platz 7

Bremer Landesbank - Bilanzsumme: 34,86 Milliarden Euro

Platz 6

Landesbank Berlin - Bilanzsumme: 94,70 Milliarden Euro

Platz 5

HSH Nordbank - Bilanzsumme: 135,90 Milliarden Euro

Platz 4

Helaba - Bilanzsumme: 166,50 Milliarden Euro

Platz 3

NordLB - Bilanzsumme: 227,60 Milliarden Euro

Platz 2

BayernLB - Bilanzsumme: 309,10 Milliarden Euro

Platz 1

LBBW - Bilanzsumme: 373,10 Milliarden Euro

Die Neuordnung ist Teil eines Umbaus der Sparkassenfinanzgruppe. Bei Dekabank und LBB haben die Sparkassen alleine das Sagen. Die Vereinbarungen stärkten „die Rolle der Deka-Gruppe als gemeinsames Wertpapierhaus der Sparkassen“, erklärte Deka-Chef Michael Rüdiger. Aus Sicht des LBB-Vorstandsvorsitzenden Johannes Evers kommt die Landesbank damit „auf ihrem Weg, sich klar auf ihre Rolle als Sparkasse zu konzentrieren, ein wesentliches Stück voran“.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×