Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.06.2013

19:39 Uhr

Sparkassenkette

Erneut Untersuchungshaft für Ex-Chef von Caja Madrid

Unregelmäßigkeiten bei der Übernahme der amerikanischen City National Bank of Florida könnten für den Ex-Chef der Sparkassenkette Caja Madrid zum Verderben werden. Der muss nun erneut in Untersuchungshaft.

Miguel Blesa muss erneut in Untersuchungshaft. Einmal hat er sich bereits durch eine Kaution freigekauft. dpa

Miguel Blesa muss erneut in Untersuchungshaft. Einmal hat er sich bereits durch eine Kaution freigekauft.

MadridEin spanischer Ermittlungsrichter hat erneut Untersuchungshaft für den früheren Chef der Sparkassenkette Caja Madrid, Miguel Blesa, angeordnet. Wie die staatliche Nachrichtenagentur EFE am Mittwoch unter Berufung auf Justizkreise berichtete, erließ der Richter Haftbefehl gegen den 65 Jahre alten Bankier. Ihm werden Unregelmäßigkeiten bei der Übernahme der amerikanischen City National Bank of Florida zur Last gelegt.

Blesa hatte von 1996 bis 2010 an der Spitze der Caja Madrid gestanden, die zu den größten Geldinstituten in Spanien gehörte und aus der die Großbank Bankia hervorging. Der Richter Elpidio Silva hatte bereits am 16. Mai Untersuchungshaft angeordnet, den Bankier aber einen Tag später nach Hinterlegung einer Kaution von 2,5 Millionen Euro gegen Auflagen wieder freigelassen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×