Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.06.2013

18:11 Uhr

Staatsbank Hypo Alpe Adria

Ex-Notenbank-Gouverneur wird doch Chefaufseher

Rolle Rückwärts bei der österreichischen Staatsbank Hypo Alpe Adria: Nationalbank-Gouverneur Klaus Liebscher wird nun wohl doch Aufsichtsratschef. Einen Tag zuvor hatte er dies noch klar abgelehnt.

Die Hypo Group Alpe Adria kommt derzeit nicht zur Ruhe. dapd

Die Hypo Group Alpe Adria kommt derzeit nicht zur Ruhe.

WienDie Staatsbank Hypo Alpe Adria hat einem Zeitungsbericht zufolge bereits einen neuen Aufsichtsratschef gefunden. Nach dem Rücktritt des Ex-Politikers Johannes Ditz übernehme der ehemalige Nationalbank-Gouverneur Klaus Liebscher den Posten, berichtete die Tageszeitung „Kurier“ am Mittwoch auf ihrer Homepage. Noch am Dienstag hatte Liebscher zu Reuters gesagt, er sehe sich nicht als Kandidat für den Job, weil er genug zu tun habe. Am Abend habe er jedoch ÖVP-Chef Michael Spindelegger getroffen, der ihn offenbar überzeugt habe, berichtete das Blatt. Er solle nun bei der für 21. Juni geplanten Hauptversammlung offiziell bestellt werden. Ein Sprecher der Hypo Alpe Adria wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

Ditz war zurückgetreten, weil er mit dem Sanierungsplan nicht zufrieden war, den die Hypo-Eigentümerin Österreich für die Bank nach Brüssel geschickt hatte. Dort verhandelt das Land seit Monaten über den Zeithorizont für die von der EU geforderte Schrumpfung.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×