Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2004

11:41 Uhr

Stärkere Nachfrage nach Kreditkarten

American Express weist Rekordgewinn aus

Der US-Kreditkartenkonzern und Finanzdienstleister American Express hat im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2003 Rekordgewinne verbucht. Das Unternehmen profitierte von höheren Ausgaben seiner Kreditkartenkunden, einem stärkeren Reisegeschäft und gestiegenen Aktienkursen.

HB NEW YORK. American-Express-Chef Kenneth I. Chenault wies am Montagabend auf das verbesserte Bonus-Programm des Unternehmens hin, das wiederum zu einem starken Anstieg der Kundenausgaben sowie höheren Krediten geführt hätte. Die Gesellschaft gewann 3,5 Millionen neue Kreditkartenkunden hinzu. American Express befinde sich zum Jahresbeginn in einer ausgezeichneten Position, von der verbesserten Konjunktur zu profitieren, erklärte Chenault.

American Express hat den Gewinn im Schlussquartal 2003 binnen Jahresfrist um zwölf Prozent auf 763 Millionen Dollar (601 Mio Euro) gesteigert. Der Gewinn pro Aktie lag bei 59 (Vorjahresvergleichszeit: 52) Cent. Der Umsatz legte um 14 Prozent auf 7,1 Milliarden Dollar zu. Der Jahresumsatz kletterte um neun Prozent auf 25,9 Milliarden Dollar. American Express verdiente im Gesamtjahr drei Milliarden Dollar, plus zwölf Prozent. Der Gewinn pro Aktie erreichte 2,30 (2,01) Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×