Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.07.2012

13:20 Uhr

Studie

Deutsche Banken leiden unter Umsatzeinbußen

Schwaches zweites Quartal für deutsche Finanzinstitute: Laut „CFS-Finanzplatzindex“ verzeichneten die Banken einen Rückgang bei Umsätzen und Erträgen. Im dritten Quartal erwarten die Institute aber eine leichte Erholung.

Die deutsche Finanzindustrie erlebte ein schwaches Quartal. dpa

Die deutsche Finanzindustrie erlebte ein schwaches Quartal.

FrankfurtDie deutsche Finanzindustrie hat nach eigener Einschätzung ein schwaches Quartal hinter sich. Das geht aus dem am Montag veröffentlichten „CFS-Finanzplatzindex“ des Center for Financial Studies an der Goethe-Universität Frankfurt hervor.

Die Mehrheit der Banken berichtete in der Umfrage unter 400 Unternehmen am Finanzplatz von einem unerwartet deutlichen Rückgang der Umsätze und Erträge, während sich Dienstleister wie Anwälte oder Berater über einen Anstieg von Umsätzen und Erträgen freuten. Insgesamt fiel das ähnlich dem Ifo-Konjunkturklima-Index konstruierte Barometer um 2,3 auf 108,8 Punkte und liegt damit wieder auf dem Niveau zu Jahresbeginn.

Für das dritte Quartal gehen die Banken wieder von einem steigenden Geschäftsvolumen aus, bei den Erträgen erwarten sie aber nur eine leichte Erholung. „Im Rückgang von Geschäftsvolumen und Ertrag spiegelt sich auf der einen Seite die makroökonomische Eintrübung“, sagte CFS-Direktor Jan Pieter Krahnen.

Die Ergebnisse ließen aber auch den Schluss zu, dass zahlreiche Banken die gestiegenen Anforderungen an das Eigenkapital mit einem Abbau des Geschäfts zu erreichen versuchten. Das wirkt sich offenbar auch auf die Mitarbeiter aus: Die Mehrheit der Banken geht für das dritte Quartal von weiteren Stellenkürzungen aus.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

16.07.2012, 14:01 Uhr

Wer ist denn bitte auch so bescheuert und trägt sein Geld auf eine Bank in Deutschland oder macht über die selben noch Geschäfte? Da muss man schon sehr naiv sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×