Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2010

09:54 Uhr

Thailand

HSBC bietet mit um Siam City Bank

Die britische HSBC soll nun auch in das Bieterrennen um die thailändische Siam City Bank eingestiegen sein - und das mit einem Gebot in Höhe von fast einer Milliarden Dollar.

Die Skyline des Finanzdistrikts Canary Wharf in London. Reuters

Die Skyline des Finanzdistrikts Canary Wharf in London.

HB BANGKOG/SEOUL. Die britische Großbank HSBC gehört laut einem Insider zufolge zu den Bietern für einen 900 Mio. US-Dollar schweren Anteil an der thailändischen Siam City Bank. Neben den Briten seien auch die Korea Development Bank und die lokale Thanachart Bank im Rennen, sagte eine den Verhandlungen nahestehende Person am Montag. Laut Analysten der Bank of America und weiteren Experten liegt die Thanachart Bank im Wettstreit um die siebtgrößte Bank Thailands derzeit vorn. Die Bieterfrist für den 47,6 Prozent-Anteil läuft am 25. Januar ab.

HSBC wollte die Informationen nicht kommentieren. Die Bank verfügt aber bereits über eine gewichtige Präsenz in Asien und beteiligt sich häufig an Auktionen für Banken oder Beteiligungen in der Finanzbranche. Markt-Experten zufolge dürfte das Gebot für den Siam-City-Anteil rund anderthalb mal so hoch sein wie der Buchwert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×