Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.11.2011

19:32 Uhr

UBS-Chef

Spekulation um Dauerposten für Interimschef

UBS-Verwaltungsratspräsident Kaspar Villinger hat mit einem öffentlichen Lob für Interimschef Sergio Ermotti die Spekulationen um einen Dauerposten Ermottis an der Spitze der UBS genährt.

Sergio Ermotti erhielt ein öffentliches Lob von UBS-Präsident Villinger. Reuters

Sergio Ermotti erhielt ein öffentliches Lob von UBS-Präsident Villinger.

ZürichMit einem dicken Lob für UBS-Interimschef Sergio Ermotti nährt Verwaltungsratspräsident Kaspar Villiger Spekulationen auf eine dauerhafte Amtsübernahme des 51-jährigen Tessiners. „Ich bin beeindruckt, wie das Team unter Sergio Ermotti unsere Strategie vorantreibt“, sagte Villiger am Dienstag bei einer Veranstaltung der Universität Zürich. Hinweise darauf, wann die Schweizer Großbank einen permanenten Chef ernennt, gab Villiger aber
nicht.

Ermotti war Ende September nach dem überraschenden Rücktritt von UBS-Chef Oswald Grübel interimistisch an die Spitze der größten Schweizer Bank berufen worden. Nach Einschätzung von Insidern läuft die Suche nach einem permanenten Chef auf den 51 Jahre alten Tessiner hinaus. Demnach könnte Ermotti noch vor dem Investorentag der Bank in der kommenden Woche auf Dauer ernannt werden. Allerdings gilt etwa der designierte neue
Verwaltungsratspräsident und frühere Bundesbank-Chef Axel Weber als Befürworter eines von außerhalb des Konzerns kommenden Chefs.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×