Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.02.2006

11:41 Uhr

Übernahme der BHW

Postbank soll Schadensersatz zahlen

Der Hedge-Fonds-Manager Florian Homm will weiterhin gegen die Postbank wegen der Übernahme der Bausparkasse BHW auf Schadensersatz klagen. Der Manager wirft der Postbank unter anderem vor, den BHW-Kurs vor der Übernahme gedrückt zu haben.

ben/lip HAMBURG/FRANKFURT. Der Hedge-Fonds-Manager Florian Homm will weiterhin gegen die Postbank wegen der Übernahme der Bausparkasse BHW auf Schadensersatz klagen. Er hält daran fest, obwohl er seine BHW-Aktien, nach eigenen Angaben rund drei Prozent des Grundkapitals, an die Postbank verkauft hat. Weitere Details werde es auf einer Pressekonferenz geben.

Der Manager wirft der Postbank vor, mit veralteten Informationen die Anleger in die Irre geführt und den BHW-Kurs vor der Übernahme gedrückt zu haben. Die Postbank hatte die Vorwürfe immer bestritten. Die Finanzmarktaufsicht BaFin hatte die Vorwürfe geprüft und keine Anhaltspunkte für Marktmanipulation gefunden.

Homm hat inzwischen das Pflichtangebot der Postbank für die BHW-Aktien über 15,04 je Aktien angenommen. „Wir haben plus minus null bei dem Geschäft erzielt“, sagte er. Zuvor war am Finanzmarkt spekuliert worden, er habe sich verspekuliert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×