Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2005

08:48 Uhr

Unternehmen will in China expandieren

Finanzdienstleister AWD übertrifft eigene Prognosen

Der Finanzdienstleister AWD hat sein Geschäft im vierten Quartal noch stärker als erwartet steigern können und wird damit auch im Gesamtjahr 2004 die bereits mehrfach angehobenen Prognosen übertreffen.

HB FRANKFURT. „Das Wachstum der Provisionserlöse in 2004 wird über den Planzahlen und auch deutlich über der im November nach oben revidierten Prognose von mindestens 17 Prozent liegen“, sagte AWD-Vorstandschef Carsten Maschmeyer der Tageszeitung „Die Welt“ (Montagausgabe). Das hannoversche Unternehmen hat seinen Aktionären über Jahre zweistellige Wachstumsraten bei Umsatz und operativem Gewinn in Aussicht gestellt. Analysten rechnen der Zeitung zufolge für 2004 mit einem Plus von 19 Prozent beim Umsatz und damit mit noch einmal zwei Prozentpunkten mehr als AWD selbst.

2003 hatte das im Nebenwerte-Index MDax gelistete Unternehmen einen Umsatz von 563 Millionen Euro erzielt. Bei einem Wachstum von 17 Prozent hätte AWD 2004 knapp 660 Millionen Euro erlöst - soviel wie nie zuvor. Am 10. Februar sollen vorläufige Geschäftszahlen für 2004 vorgelegt werden.

Der Finanzdienstleister hat im vierten Quartal 2004 stark vom Schlussverkauf mit Lebensversicherungen profitiert. Wegen der Anfang 2005 weggefallenden Steuerfreiheit für Kapitallebensversicherungen haben sich viele Kunden quasi in letzter Minute vor dem Jahreswechsel noch mit einem Vertragsabschluss die alten Konditionen gesichert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×