Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.12.2013

12:39 Uhr

US-Steuerstreit

Rothschild-Bank zeigt sich selbst an

Die Privatbank Rothschild hat sich in den USA wegen Steuerhinterziehung angezeigt. Hintergrund ist das US-Programm zur Beilegung des Steuerstreits. Die Bank verwaltet ein Vermögen von rund 13 Milliarden Franken.

Rothschild hat sich selbst wegen Steuerhinterziehung angezeigt. imago stock&peopleimago

Rothschild hat sich selbst wegen Steuerhinterziehung angezeigt.

ZürichDie Schweizer Privatbank Rothschild zeigt sich in den USA wegen möglicher Beihilfe zur Steuerhinterziehung selbst an. Die Rothschild Bank nehme am US-Programm zur Beilegung des Steuerstreits in Kategorie 2 teil, teilte die Pariser Muttergesellschaft der Bank, Paris Orleans, am Montag mit. Kategorie 2 ist für Institute gedacht, die wissen oder nicht ausschließen können, dass amerikanische Kunden Steuern hinterzogen haben. Daneben besteht eine Kategorie für Banken, die nach eigener Einschätzung keine Verstöße gegen amerikanische Steuervorschriften begangen haben sowie eine für Banken, gegen die bereits Ermittlungen laufen. Rothschild, die auf die im 18. Jahrhundert in Frankfurt gegründete Bankdynastie zurückgeht, verwaltet Vermögen von rund 13 Milliarden Franken.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Seismograph

23.12.2013, 13:23 Uhr

Die Probaganda fuer die Rothschild Oligarchie laeuft auf vollen Touren! Bravo HB fuer den cut/paste; wir haetten sonst wirklich was Wichtiges verpasst!
Gut dass es eine unabhaengige Presse gibt. Ironie aus!

Account gelöscht!

23.12.2013, 17:44 Uhr

Vor 4 Jahren Gründung BTC

Ausstieg aus dem Zentralbankwesen, Adieu Rothschild...
Ein knappes Gut mit Nutzen hat immer auch einen inneren Wert.

Das System an sich arbeitet rund um die Uhr.

BTCs sind nicht wie Aktien. Es steckt kein Unternehmen dahinter.

Mathematiker & Programmierer & Kryptographen bilden
das Fundament dieses Open-Source-Projektes.

BTCs sind einfach Geld Ersatz, ein wenig so wie Gold, nur praktischer.

BTCs befinden sich in der Beta Phase...existieren erst seit 2009...waren mal 6 Cent Wert...

BTC ist die bedeutendste Entdeckung seit dem Internet.

Wer sich für den Handel mit BTCs interessiert https://www.bitcoin.de/de/r/gv3bh4

Wer den BTC begreifen will, der sollte sich sachlich informieren.

Und das ist weder beim Lesen von Artikeln der Mainstream Presse noch auf Wikipedia möglich.

Eindrucksvoller Chart BTC / Euro
http://www.ariva.de/btc-eur-bitcoin-euro-kurs/realtime-chart?boerse_id=152

Ebay, Amazone, Facebook, Twitter, in der Startup Phase verpasst kein Problem.

Die Entwicklung des BTC-Ökosystems zu verfolgen macht jedenfalls mehr Spaß als Lotto spielen ;)

Dieses dezentrale Open-Source-Projekt garantiert jedem User daß er quasi SELBST Bank ist.

Nutzer, die BTC oder phys. Gold besitzen, können vom etablierten Bankensystem,
nicht kontrolliert und ausgenutzt werden.

Wer zum Beispiel in Zypern seine Bankeinlagen rechtzeitig vor dem Crash in Bitcoins transferiert hatte,
dem konnte diese Katastrophe egal sein. Die Banken konnten nur jene “ rasieren ”, über deren Guthaben sie verfügten.
Handeln sie jetzt: https://www.bitcoin.de/de/r/gv3bh4

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×