Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2012

14:13 Uhr

Verkauf von Beteiligung

Griechische Eurobank baut Finanzpolster auf

Die griechische Eurobank verkauft Vermögenswerte, um sich gegen die Schuldenkrise zu wappnen: So will sie ihren 70-Prozent-Anteil an der türkischen Sparte einer Kuwaiter Bank veräußern. Und steht kurz vor dem Ziel.

Die Eurobank will Beteiligungen veräußern. dapd

Die Eurobank will Beteiligungen veräußern.

AthenDie griechische Eurobank befindet sich beim Verkauf ihrer Beteiligung an der türkischen Sparte von Kuwaits Burgan Bank auf der Zielgeraden. Die Verhandlungen seien weit fortgeschritten, teilte die Eurobank in einer Börsenmitteilung am Donnerstag mit. Das griechische Geldhaus wolle den gesamten Anteil in Höhe von 70 Prozent an der türkischen Sparte Tekfen der Burgan Bank veräußern. Kreisen zufolge ist die Tekfen-Beteiligung derzeit rund 350 Millionen Euro wert.

Griechische Banken versuchen, sich mit dem Verkauf von Vermögenswerten ein Finanzpolster aufzubauen, um besser gegen Rezession und Schuldenkrise gewappnet zu sein. Die Eurobank hatte im vergangenen Jahr bereits einen Mehrheitsanteil an der Polbank veräußert. Jüngst sorgte die gescheiterte Fusion mit dem heimischen Rivalen Alpha Bank für Schlagzeilen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×