Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2011

13:55 Uhr

Virgin Money

Branson kauft Skandalbank Northern Rock

Er öffnet den Weltraum für Touristen, besitzt eine Fluglinie und nun auch eine ehemalige Skandalbank: Richard Branson. Der schillernde Manager kauft die verstaatlichte britische Bank Northern Rock.

Sir Richard Branson traut Nothern Rock ein starkes Comeback zu. AFP

Sir Richard Branson traut Nothern Rock ein starkes Comeback zu.

LondonDie britische Regierung verkauft nach eigenen Angaben die Hypothekenbank Northern Rock an die Holdinggesellschaft Virgin Money des Milliardärs Richard Branson. Northern Rock war das erste Opfer der Kreditkrise 2007/2008 gewesen.

Wie das Schatzamt in London am Donnerstag mitteilte, bezahlt Virgin 747 Millionen Pfund (873 Millionen Euro). Es gebe aber Bestimmungen, nach denen die Regierung bis zu einer Milliarde Pfund (1,17 Milliarden Euro) erlösen müsse. Weitere 50 Millionen Pfund (58 Millionen Euro) sollen sechs Monate nach dem Abschluss an die Regierung fließen. Noch einmal 230 Millionen (269 Millionen Euro) werden fällig, wenn sich das Geschäft in den nächsten fünf Jahren profitabel entwickelt.

Welchen Banken Italien Geld schuldet

Commerzbank

11,7 Milliarden Euro

Die Summe wie auch die folgenden sind Bruttoforderungen gegenüber der öffentlichen Hand. Die Daten stammen aus dem Stresstest des Europäischen Banken-Vereinigung (EBA). Stand: 31. Dezember 2010.

Deutsche Bank

7,7 Milliarden Euro (mit Postbank, keine Aufgliederung)

HRE-Konzern

7,1 Milliarden Euro

DZ Bank

2,7 Milliarden Euro

NordLB

1,9 Milliarden Euro

LBBW

1,4 Milliarden Euro

WGZ Bank

1,4 Milliarden Euro

West LB

1,1 Milliarden Euro

HSH Nordbank

700 Millionen Euro

BayernLB

485 Millionen Euro

LBB

300 Millionen Euro

Dekabank

300 Millionen Euro

Intesa Sanpaolo

Ungleich größer ist das Engagement bei den italienischen Banken. Intesa Sanpoalo hält gegenüber der öffentlichen Hand Brottuforderungen über 60 Milliarden Euro.

Unicredit

49,1 Milliarden Euro

Banca Monte del Paschi di Siera

32,5 Milliarden Euro

BNP Paribas

Viertgrößter Gläubiger ist eine französische Bank: Die BNP Paribas ist mit 28 Milliarden Euro in Italien engagiert.

Dexia

Die sich in Auflösung befindende Bank Dexia hält 15,8 Milliarden Euro.

Banco Populare

11,8 Milliarden Euro

Crédit Agricole

10,8 Milliarden Euro

Ubi Banca

10,5 Milliarden Euro

HSBC

9,9 Milliarden Euro

Barclays

9,4 Milliarden Euro

Societe Generale

8,8 Milliarden Euro

ING Bank

7,7 Milliarden Euro

Royal Bank of Scotland

7,0 Milliarden Euro

Virgin sicherte zu, dass keine weiteren Angestellten von Northern Rock entlassen werden. Auch werde das gesamte Filialnetz für mindestens drei Jahre erhalten.

„Für uns war klar, dass dies das beste Geschäft für den britischen Steuerzahler ist“, sagte Schatzkanzler George Osborne. „Wir bekommen mehr Geld zurück als bei jedem anderen Geschäft, das auf dem Tisch liegt.“ Der Verkauf werde den Wettbewerb im britischen Bankensektor beleben, der von vier großen Banken beherrscht wird.

Die Bank umfasst 75 Zweigstellen und 2.100 Mitarbeiter. Sie hat eine Million Kunden und Privat-Einlagen von 16 Milliarden Pfund (19 Milliarden Euro). Im Hypothekenbuch stehen 14 Milliarden Pfund (16 Milliarden Euro).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×