Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.03.2006

13:17 Uhr

Wachstumschancen

Allianz bläst in Europa zum Angriff

Allianz Global Investors (AGI) will das Anlagegeschäft sowohl in Asien als auch in den USA und Europa ausbauen. Das sagte der zuständige Konzernvorstand Joachim Faber in London. „Wir zielen insbesondere auf Privatkunden“, erläuterte er.

ina FRANKFURT. AGI zählte mit einem verwalteten Vermögen von 942 Mrd. Euro – davon 707 Mrd. Euro konzernfremde Mittel – im vergangenen Jahr zu den weltgrößten Investmenthäusern. Die Nettozuflüsse summierten sich auf 65 Mrd. Euro, nach 29 Mrd. Euro im Jahr 2004. „Das schafften wenige Häuser“, sagte Faber. Auch mit der Steigerung der operativen Erträge von 850 Mill. Euro auf 1,12 Mrd. Euro zeigte er sich zufrieden.

„Eine wichtige Triebfeder des Erfolges ist Pimco“, ergänzte der Allianz-Mann. Die renommierte US-Gesellschaft betreut über die Hälfte der AGI-Gelder. Als Spezialist im Anleihebereich erwies sich Pimco in den vergangenen Jahren unter anderem dank der Risikoscheu der Investoren rund um den Globus als Zugpferd beim Produktverkauf.

Für den Versuch, die internationale Präsenz zu stärken, geben Branchenexperten der Allianz-Anlagesparte gute Noten. „AGI ist auf dem Weg zu einem Global Player“, sagt Fernand Schoppig, Vorstand der US-Beratungsfirma FS Associates. Seinem Urteil nach gibt es außer UBS nur wenige Adressen mit internationaler Präsenz und umfassendem Produktangebot. „Vielleicht noch Capital International, eventuell Fidelity oder Goldman Sachs Asset Management“, sagt er.

Innerhalb Europas hat AGI in Deutschland bereits eine Spitzenposition als Verwalter institutioneller Gelder und ist Nummer vier im Publikumsfondsgeschäft. „Wir müssen jedoch den grenzüberschreitenden Verkauf in Europa stärken“, räumte Faber Nachholbedarf ein. Um dieses Thema anzugehen, wurde mit AGI Europa eigens eine neue Gesellschaft gegründet. Hier soll Elizabeth Corley als Verantwortliche die Akzente setzen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×