Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2006

08:37 Uhr

Zeitungsbericht

US-Versicherer erwägt Fusion mit Zurich

Der US-Versicherer St. Paul Travelers zieht laut des Berichts einer US-Zeitung in Betracht, mit dem Schweizer Versicherungskonzern Zurich Financial Services zusammenzugehen.

HB ZÜRICH. Zu diesem Zweck habe St. Paul vorläufige Gespräche mit Zurich aufgenommen, die aber auch in einer Sackgasse enden könnten, schreibt das „Wall Street Journal“ in seiner Freitagsausgabe unter Berufung auf mit der Transaktion vertraute Kreise. Ein solcher Zusammenschluss hätte hohe Hürden zu überwinden, weshalb die Verhandlungen sich Monate hinziehen könnten, so die Zeitung. Der Reiz der Fusion läge für die beiden Unternehmen in der besseren Streuung ihrer Risiken sowie in Kostenersparnissen.

Zurich wollte die Meldung nicht kommentieren. Bei St. Paul konnte niemand erreicht werden. Die Märkte reagierten aber schon: Vorbörslich legten die Zurich-Aktien rund 6 Prozent zu.

Zurich ist an der Börse 33,6 Mrd. Dollar Wert, während St.Paul auf 29,9 Mrd. Dollar kommt. Durch ein Zusammengehen würden die beiden Konzerne von der Größe her mit der American International Group konkurrieren, dem nach Marktkapitalisierung weltgrößten Versicherer.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×