Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.03.2014

11:30 Uhr

Zusammenarbeit mit Fonds-Anbietern

BHF-Bank will unter neuem Eigentümer wieder zulegen

Nach einer dreijährigen Hängepartie ist der Verkauf der BHF-Bank durch ein Käuferkonsortium perfekt. Jetzt soll es bergauf gehen. Bereits 2013 wurden hunderte Millionen Euro an Neugeldern gewonnen.

2014 sollen sich Stellenabbau und Wachstum wieder in „soliden schwarzen Zahlen“ niederschlagen. dpa

2014 sollen sich Stellenabbau und Wachstum wieder in „soliden schwarzen Zahlen“ niederschlagen.

FrankfurtDie BHF-Bank will nach dem Verkauf durch die Deutsche Bank wieder auf den Wachstumspfad zurückkehren. Helfen soll die Zusammenarbeit mit Fondsanbietern wie der Allianz-Tochter Allianz Global Investors, der Deka oder der Deutsche-Bank-Sparte DWS. „Allein aus diesen über 30 abgeschlossenen Kooperationen erwarten wir in den kommenden Jahren mehrere Milliarden Euro an Neugeldern“, sagte BHF-Vorstandssprecher Björn Robens der „Börsen-Zeitung“ (Dienstag). „Damit kehren wir zurück zur alten Wachstumsgeschwindigkeit, die wir schon in den Jahren 2006 bis 2008 an den Tag gelegt hatten.“

Bereits 2013 sei es der Bank gelungen, mehrere hundert Millionen Euro an Neugeldern zu gewinnen. Operativ habe im vergangenen Jahr aber noch ein leichter Verlust in den Büchern gestanden. Unter dem Strich dürfte unter anderem wegen des laufenden Konzernumbaus ein dickes Minus stehen. 2014 sollen sich Stellenabbau und Wachstum wieder in „soliden schwarzen Zahlen“ niederschlagen, sagte Robens.

Die Deutsche Bank hatte die BHF-Bank 2009 zusammen mit der Privatbank Sal. Oppenheim erworben und sofort zum Verkauf gestellt. Nach einer dreijährigen Hängepartie genehmigte die Finanzaufsicht Bafin im Februar nun den Erwerb der auf Vermögensverwaltung spezialisierten BHF durch ein Käuferkonsortium unter Führung der belgischen Beteiligungsgesellschaft RHJ International (RHJI).

Hinter RHJI steht der frühere Dresdner-Bank-Vorstand Leonhard („Lenny“) Fischer.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×