Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.12.2014

16:13 Uhr

Absicherung gegen Zahlungsausfall

Ukrainische CDS klettern auf Fünf-Jahres-Hoch

Die Ukraine hat mit schwindenden Devisenreserven zu kämpfen: Die Furcht der Anleger vor einer Zahlungsunfähigkeit des kriselnden Landes wächst. Die Absicherung dagegen stieg auf den höchsten Stand seit fünf Jahren.

Zeichen der Unsicherheit: Prorussische Separatisten feuern in der Ostukraine in die Luft. Reuters

Zeichen der Unsicherheit: Prorussische Separatisten feuern in der Ostukraine in die Luft.

FrankfurtDie schwindenden Devisenreserven der Ukraine schüren die Furcht der Anleger vor einer Zahlungsunfähigkeit des von Kämpfen erschütterten Landes. Die Absicherung eines zehn Millionen Dollar schweren Pakets ukrainischer Anleihen gegen Zahlungsausfall verteuerte sich am Montag auf 1,794 Millionen Dollar von 1,732 Millionen Dollar am Freitag, wie der Datenanbieter Markit mitteilte. Es ist der höchste Stand seit fünf Jahren.

Am Freitag hatte die ukrainische Zentralbank mitgeteilt, wegen der Zahlung ausstehender russischer Gas-Rechnungen und den Kosten zur Stützung der heimischen Währung seien die Devisenreserven im November um 21 Prozent auf ein Zehn-Jahres-Tief von 9,97 Milliarden Dollar gesunken.

In den kommenden Tagen will ein Team des Internationalen Währungsfonds (IWF) mit der Regierung in Kiew über Details eines im Frühjahr ausgehandelten, 17 Milliarden Dollar schweren Hilfskredits sprechen. Mit dem Geld sollen die ukrainischen Devisenreserven aufgefüllt und die Wirtschaft angekurbelt werden.

Von

rtr

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr C. Falk

08.12.2014, 16:42 Uhr

Aha, ein Bild, ein Kommentar "Zeichen der Unsicherheit russische Separatisten feuern in die Luft."

Ich nehme mal an, die schießen Salut für gefallene Kameraden
und nicht aus "Unsicherheit".

Wenn´s nicht traurig und tragisch wäre könnte man sich auf die Zunge beißen vor Lachen, wenn man eine solche Kommentierung eines Bildes einer salutschießenden Truppe sieht.

Frau Helga Trauen

08.12.2014, 16:53 Uhr

Die Ukraine wird schnell merken, dass im sogenannten Westen nicht die Brathähnchen in der Luft rumfliegen. Und dass keiner ukrainische Rechnungen bezahlen will und kann. Der Regierungsumsturz durch die amerikanische Intervention wird ein trauriges Kapitel in der Ukraine werden - was wurde denen nicht alles versprochen. Und die "mad cow" macht nichts Anderes, als die US-Thinktank-Stichwortgeber nachzuplappern... Erstaunlich, wie wenig Urteilsvermögen insbesondere deutsche Politiker haben. Da kann einem nur schlecht werden...

Herr Vittorio Queri

08.12.2014, 17:03 Uhr

>> Ukrainische CDS klettern auf Fünf-Jahres-Hoch >>

Die Ukraine hat mittlerweile 160 Mrd. € Schulden.

Wer gibt diesem Schurkenstaat noch Kredite....ach ja, Soros vielleicht, abgesichert durch die EU...!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×