Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.12.2016

17:53 Uhr

Ägypten

Börse in Kairo knackt weiter Rekorde

An der Börse in Kairo notiert der Leitindex auf einem Allzeithoch, seit Jahresbeginn legte dieser um 75 Prozent zu. Auch für 2017 wird mit rasantem Wachstum gerechnet – viele Ägypter flüchten sich in Aktien.

Der ägyptische Leitindex erklimmt ein neues Allzeithoch – Tendenz steigend. dpa

Börse in Kairo

Der ägyptische Leitindex erklimmt ein neues Allzeithoch – Tendenz steigend.

FrankfurtDer Höhenflug des ägyptischen Aktienmarktes geht weiter. Der Kairoer Leitindex stieg am Dienstag um bis zu 3,6 Prozent und notierte mit 12.170,03 Punkten so hoch wie noch nie. Damit hat er seit Jahresbeginn rund 75 Prozent zugelegt. Der Dax kommt in diesem Zeitraum nur auf etwa sechs Prozent.

Vor allem ausländische Fonds gingen auf Einkaufstour, sagte Mohamad Al Hajj, Analyst der Investmentbank EFG Hermes. Sie rechneten damit, dass der ägyptische Aktienmarkt sich 2017 im Vergleich zu den Börsen des Nahen Ostens und der Schwellenländer insgesamt erneut überdurchschnittlich entwickeln werde. Außerdem gälten Aktien als Absicherung gegen Preisverfall. „Schließlich ist das ägyptische Pfund auf einem Rekordtief und es gibt Spekulationen auf eine weiter anziehende Inflation.“

Wie die Welt im Jahr 2015 ihr Geld anlegt

Nordamerika

Anlageklassen in Prozent des Brutto-Geldvermögens

Bankeinlagen: 14 Prozent

Wertpapiere: 51 Prozent

Versicherungen und Pensionen: 32 Prozent

Sonstige Forderungen: 3 Prozent

Quellen: Allianz Wealth Report (Nationale Zentralbanken und Statistikämter, Allianz SE)

Westeuropa

Bankeinlagen: 30 Prozent

Wertpapiere: 27 Prozent

Versicherungen und Pensionen: 40 Prozent

Sonstige Forderungen: 3 Prozent

Osteuropa

Bankeinlagen: 54 Prozent

Wertpapiere: 28 Prozent

Versicherungen und Pensionen: 10 Prozent

Sonstige Forderungen: 8 Prozent

Asien

Bankeinlagen: 44 Prozent

Wertpapiere: 41 Prozent

Versicherungen und Pensionen: 13 Prozent

Sonstige Forderungen: 2 Prozent

Hinweis: Japan ist in dieser Kategorie nicht gelistet

Japan

Bankeinlagen: 53 Prozent

Wertpapiere:18 Prozent

Versicherungen und Pensionen: 28 Prozent

Sonstige Forderungen: 1 Prozent

Ozeanien

Bankeinlagen: 23 Prozent

Wertpapiere: 24 Prozent

Versicherungen und Pensionen: 52 Prozent

Sonstige Forderungen: 1 Prozent

Lateinamerika

Bankeinlagen: 23 Prozent

Wertpapiere: 41 Prozent

Versicherungen und Pensionen: 33 Prozent

Sonstige Forderungen: 3 Prozent

Ein Dollar verteuerte sich am Dienstag auf bis zu 19,64 Pfund.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×