Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2010

18:54 Uhr

Aktien

Gewinnmitnahmen drücken Kurse in Moskau

Der russische Aktienmarkt hat am Dienstag mit Verlusten geschlossen. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 1,11 Prozent bei 1 535,78 Punkten.

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat am Dienstag mit Verlusten geschlossen. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 1,11 Prozent bei 1 535,78 Punkten. Der Umsatz schrumpfte auf 6,855 Mill. Dollar (4,733 Mill. Euro). Analysten sprachen von Gewinnmitnahmen nach kräftigen Kurssprüngen vom Vortag. Belastet hätten auch sinkende Ölpreise, hieß es.

Gazprom gaben im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 1,59 Prozent auf 191,95 Rubel (4,504 Euro) nach. Rosneft verloren 1,73 Prozent auf 9,09 Dollar. Transneft-Vorzugsaktien schlossen 0,84 Prozent leichter bei 833,0 Dollar.

Norilsk Nickel verzeichneten einen Abschlag von 1,56 Prozent auf 157,0 Dollar. Severstal bauten ihren massiven Vortagsgewinn um 5,0 Prozent auf 10,5 Dollar aus. Sberbank büßten um 2,87 Prozent auf 2,88 Dollar ein. VTB gewannen 6,06 Prozent auf 0,00 245 Dollar. MTS kletterten um 7,56 Prozent auf 7,82 Dollar.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 5,09 Kopeken auf 29,3 774 Rubel je Dollar (Vortag: 29,4 283). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 5,32 Kopeken auf 42,6 149 Rubel (Vortag: 42,6 681).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×