Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2011

18:52 Uhr

Aktien Moskau

China-Vorgaben belasten

Der russische Aktienmarkt hat am Donnerstag mit Verlusten geschlossen. Nach mäßigem Geschäft endete der RTS-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 1,8 Prozent bei 1 868,46 Punkten. Der Umsatz schrumpfte auf 8,936 Mill. Dollar (6,633 Mill. Euro).

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat am Donnerstag mit Verlusten geschlossen. Nach mäßigem Geschäft endete der RTS-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 1,8 Prozent bei 1 868,46 Punkten. Der Umsatz schrumpfte auf 8,936 Mill. Dollar (6,633 Mill. Euro). Belastet hätten schwache Indizes in China, die ihrerseits auch europäische Börsen nach unten gedrückt hätten, hieß es.

Gazprom rutschten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 2,27 Prozent auf 194,0 Rubel (4,824 Euro) ab. TNK-BP stürzten um 6,05 Prozent auf 2,95 Dollar. Tatneft sanken um 1,11 Prozent auf 5,34 Dollar. Baschneft verloren 0,57 Prozent auf 45,0 Dollar.

Rusal verzeichneten einen Abschlag von 1,25 Prozent auf 15,85 Dollar. Norilsk Nickel schlossen mit minus 0,8 Prozent bei 248,0 Dollar. Severstal gaben um 2,7 Prozent auf 19,06 106 Dollar nach. Vsmpo Avisma verbilligten sich um 1,64 Prozent auf 120,0 Dollar.

Sberbank weiteten ihre Vortagsverluste um 3,17 Prozent auf 3,515 Dollar aus. Lenenergo waren mit minus 8,43 Prozent auf 0,87 Dollar der Tagesverlierer. MTS gewannen gegen den Tagestrend 0,58 Prozent auf 8,65 Dollar. GAZ zogen um 1,01 Prozent auf 50,0 Dollar an.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 8,95 Kopeken auf 29,9 147 Rubel je Dollar (Vortag: 29,8 252). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 2,18 Kopeken auf 40,2 113 Rubel (Vortag: 40,1 895).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×