Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.10.2014

09:26 Uhr

Allianz-Tochter

Pimco verkauft US-Staatsanleihen

Die Allianz-Tochter Pimco stößt US-Staatsanleihen ab und stockt dagegen Anleihen von Schwellenländern auf. Pimco schichtet um und hofft die Anleger zu besänftigen. Vergangenen Monat wurden massiv Mittel abgezogen.

Blick auf das Allianz-Logo. Die Allianz-Tochter Pimco schichtet weiter um. dpa

Blick auf das Allianz-Logo. Die Allianz-Tochter Pimco schichtet weiter um.

New YorkDie Allianz-Fondstochter Pimco stößt US-Staatsanleihen ab. Der Fonds Pimco Total Return habe im September den Anteil an amerikanischen Staatsbonds im Portfolio auf 38 Prozent von 41 Prozent im August gesenkt, teilte die US-Investmentgesellschaft am Donnerstag mit.

Der Fonds investiere weiterhin 20 Prozent seines Kapital in mit Hypotheken besicherte Anleihen und 13 Prozent in Kreditforderungen. Der Anteil an Schwellenländer-Bonds sei auf zehn Prozent von zuvor neun Prozent erhöht worden.

Im September hatten die Investoren unter dem Strich schätzungsweise 23,5 Milliarden Dollar aus dem Total Return Fund abgezogen. Besonders viele Anleger kehrten dem zentralen Pimco-Fonds am 26. September den Rücken. An diesem Tag hatte Bill Gross die von ihm 1971 mitgegründete Firma im Streit verlassen. Der früher als „Bond-König“ bekannte Anlage-Experte hatte bei Pimco den Total Return Fund geführt, zuletzt aber mit weniger Erfolg.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

10.10.2014, 19:24 Uhr

Seit ein paar Wochen sinken die Treasury-Renditen, steigen also die Kurse, was PIMCO Recht sein dürfte und Gewinne bringen sollte.

Allein in den letzten Tagen gaben die Renditen um die 10% nach für 30-jährige. Phänomenal für Staatsanleihen.

So dürfte das von Gross einst angeratene Zuwarten sich nun bezahlt machen können.
Denn:
Alles rennet, rettet, flüchtet - Schiller, die Glocke - in Traesuries, dank Tapering und ZIRP-Ende.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×