Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2005

11:51 Uhr

Altana-Aktie profitiert von höherer Dividende

Dax schließt fast unverändert

An den deutschen Aktienbörsen haben sich am Donnerstag Gewinner und Verlierer etwa die Waage gehalten. Händler sprachen von einem richtungslosen Handel.

HB FRANKFURT. Im Schlussgeschäft zog der Deutsche Aktienindex (Dax) zeitweise leicht ins Plus, notierte aber schließlich mit 4 216,41 (plus 2,29) Punkten kaum verändert.

Vor allem der Anstieg der Siemens-Aktien um 2,9 Prozent stützte Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer. Im Fokus standen zudem die Aktien der Deutschen Börse, die ihr Plus von 0,5 Prozent auch nach der Ablehnung der Übernahmepläne durch die Londoner Börse (LSE) verteidigten. Größter Verlierer im Dax waren die Aktien von Adidas-Salomon, die trotz eines Jahres-Rekordgewinns einen Abschlag von 2,3 Prozent hinnehmen mussten.

Der Umsatz zog indes spürbar weiter an. Auf Xetra wurden im Dax 146 (Vortag 141) Millionen Aktien gehandelt. Der Umsatz kletterte auf gut fünf (gut vier) Milliarden Euro.

An der Wall Street zogen die Kurse im Verlauf an, so dass der Dow-Jones-Index zum Ende des europäischen Handels nur noch moderate 0,2 Prozent im Minus notierte. An der Technologiebörse Nasdaq stieg der Composite-Index um 0,15 Prozent.

Der MDax verlor 0,3 Prozent, der TecDax stieg um 0,5 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×