Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2005

20:06 Uhr

Analysten erwarten, dass das Unternehmen häufiger an den Kapitalmarkt geht

Telekom-Anleihe mit Kupon von vier Prozent

Die angekündigte zehnjährige Anleihe der Deutschen Telekom mit einem Volumen von 1,75 Milliarden Euro ist Unternehmensangaben zufolge mit einem Kupon von vier Prozent ausgestattet.

HB FRANKFURT. Die fünfjährige Anleihe mit einem Volumen von 1,25 Milliarden Euro habe einen Kupon 3,25 Prozent, teilte das Bonner Unternehmen am Mittwoch zudem nach Börsenschluss mit. Die Anleihe mit einer Laufzeit bis zum 19. Januar 2010 sei 33 Basispunkte über Swapmitte gepreist worden. Die zehnjährige Tranche mit der Laufzeit bis zum 19. Januar 2015 wurde 52 Basispunkte über Swapmitte angeboten. Die Emission sei deutlich überzeichnet gewesen. Konsortialführer waren BNP Paribas, JP Morgan und UBS.

Durch die Transaktion habe sich die Nettoverschuldung des Telekom-Konzerns nicht erhöht. Der Erlös aus der Anleihe diene der Liquiditätsvorsorge, hatte die Telekom bei der Ankündigung der Anleihe Anfang der Woche gesagt. Europas größter Telekom-Konzern hat seinen Schuldenberg von einst mehr als 70 Milliarden Euro in den vergangenen zwei Jahren deutlich gesenkt. Am Jahresende lag die Nettoverschuldung der Telekom nach Unternehmensangaben unter den 40,8 Milliarden Euro, die sie per Ende September gemeldet hatte.

Die Telekom geht damit zum ersten Mal seit 2002 wieder mit einer großvolumigen Euro-Anleihe an den Kapitalmarkt und nutzt dabei das niedrige Zinsniveau zur Umschuldung. Allein in diesem Jahr wird bei der Telekom Fremdkapital im Volumen von 8,2 Milliarden Euro fällig. Analysten erwarten deshalb, dass die Telekom in nächster Zeit häufiger am Anleihemarkt aktiv wird.

Telekom-Aktien waren am Mittwoch rund 1,3 Prozent tiefer auf mehr als 15 Euro aus dem Handel gegangen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×