Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2013

16:47 Uhr

Anleihe

Schalke zahlt erstmals Zinsen auf „königsblaues Wertpapier“

Ein Jahr nach der Anleihe-Emission hat der FC Schalke 04 erstmals Zinsen für sein Wertpapier gezahlt. Finanzvorstand Peter Peters resümiert das Jahr als erfolgreich. Der Kurs der Anleihe habe sich positiv entwickelt.

Die Anleihe von FC Schalke 04 liegt bei einer aktuellen Notierung von 104 Prozent seit gut einem halben Jahr stabil über dem Ausgabekurs von 100 Prozent. dpa

Die Anleihe von FC Schalke 04 liegt bei einer aktuellen Notierung von 104 Prozent seit gut einem halben Jahr stabil über dem Ausgabekurs von 100 Prozent.

GelsenkirchenDas Fußball-Unternehmen FC Schalke 04 hat ein gutes Jahr nach dem Gang an die Frankfurter Wertpapierbörse erstmals Zinsen für das „königsblaue Wertpapier“ gezahlt. Das teilte der Bundesligaverein am Donnerstag in Gelsenkirchen mit. Das Papier ist seit dem 11. Juni 2012 im Entry Standard für Unternehmensanleihen in Frankfurt notiert. Die Anleihe ist nach Schalke-Angaben mit einem Zinssatz von 6,75 Prozent im Jahr und einer Laufzeit von sieben Jahren ausgestattet.

„Das erste Jahr am Kapitalmarkt ist für uns und für unsere Anleger erfolgreich verlaufen und bestätigt uns, mit der erstmaligen Emission einer börsennotierten Anleihe den richtigen Schritt getätigt zu haben“, sagte Schalke-Finanzvorstand Peter Peters.

Nach einem verhaltenen Start habe sich der Kurs der Unternehmensanleihe in der ersten Kapitalmarktsaison positiv entwickelt. Bei einer aktuellen Notierung von 104 Prozent liege die Anleihe seit gut einem halben Jahr stabil über dem Ausgabekurs von 100 Prozent. Der Höchstkurs im ersten Laufzeitjahr lag bei 108 Prozent.

Die Handelsumsätze der Anleihe seien in den zurückliegenden 13 Monaten mit über 35 Millionen Euro „erfreulich hoch“ gewesen, hielt der FC Schalke fest. Schalke hatte die Anleihe zur Umfinanzierung der Schuldenlast aufgelegt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×