Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.07.2013

10:57 Uhr

Anleihemärkte

Italiens Anleihen vor Auktion stabil

Italienische Anleihen haben am Dienstag leichte Kursgewinne verzeichnet. Ein gutes Zeichen für die bevorstehende Auktion. Bei den deutschen Bundesanleihen hingegen stieg die Rendite.

Die Renditen von italienischen und spanischen Anleihen sanken. dpa

Die Renditen von italienischen und spanischen Anleihen sanken.

An den Anleihemärkten war die Tendenz am Dienstag im frühen Handel uneinheitlich. Bei den deutschen Bundesanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren stieg die Rendite um einen Basispunkt auf 1,67 Prozent. Der Bund-Future sank um sieben Basispunkte auf 142,39 Prozent.

Italienische und spanische Anleihen über zehn Jahr Laufzeit indes verzeichneten leichte Kursgewinne, die Renditen sanken um einen und um zwei Basispunkte auf 4,44 Prozent und 4,65 Prozent. Italien will bei der Auktion von Staatsanleihen am Dienstag bis zu 6,75 Mrd. Euro beschaffen. Das italienische Schatzamt werde am 1. August Anleihen im Umfang von rund 25 Mrd. Euro tilgen und das “sollte eine robuste Unterstützung für die Auktion schaffen, und auch den Sekundärmarkt stabilisieren”, schrieb Luca Cazzulani, leitender Stratege für festverzinsliche Anlagen bei UniCredit Global Research in Mailand in einer Kundennotiz in der Vorwoche.

In den USA rentierten Treasuries mit Fälligkeit in zehn Jahren einen Basispunkt niedriger bei 2,59 Prozent, bei zweijährigen Papieren war die Rendite kaum verändert bei 0,31 Prozent.

 

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×