Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2006

13:20 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Rentenmarkt hat am Donnerstag zur Kasse etwas schwächer notiert. Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere sei auf 3,23 (Vortag: 3,22) Prozent gestiegen, teilte die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mit.

Die Kurse von 51 Titeln gaben um bis zu 0,23 Prozentpunkte nach. Dem stand nur ein Gewinner mit einem Kursaufschlag von 0,006 Prozentpunkten gegenüber. Die Bundesbank verkaufte als Ausgleich per Saldo Titel im Wert von 1,3 Mill. Euro. Am Vortag hatte sie noch Titel im Wert von 15 Mill. Euro gekauft.

Der Rentenindex REX legte um 0,02 Prozent auf 120,93 Punkte zu. Diesen Index berechnet die Deutsche Börse auf Basis der Kassakurse ausgesuchter Anleihen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×