Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.03.2006

11:16 Uhr

Anleihen

Bondmärkte rechnen mit Leitzinserhöhung

VonUdo Rettberg

Die Spannung nimmt zu. Die Akteure an den Anleihemärkten richten ihre Blicke vor allem auf die am Dienstag anstehende Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank.

Zum Vergrößern der Grafik hier klicken

Zum Vergrößern der Grafik hier klicken

FRANKFURT. Allgemein wird eine weitere Leitzinsahebung um 25 Basispunkte auf 4,75 Prozent erwartet. Allerdings wird nach Auffassung von Theodor Schonebeck von der Deutschen Bank weniger die Zinsentscheidung, als vielmehr die begleitende Presseerklärung im Brennpunkt des Interesses stehen. Die Notenbank werde wohl erneut darauf hinweisen, dass künftige Zinsentscheidungen stärker als in der Vergangenheit vom Konjunktur- und Inflationsverlauf abhängig sein werden.

„Die Fed wird die Tür für weitere Leitzinserhöhungen offen lassen“, sagt auch Thomas Trauth von Credit Suisse. Das Wachstum des US-Bruttoinlandsprodukts dürfte weiter über der Potenzialrate liegen und zumindest noch einen weiteren Zinsschritt im Mai rechtfertigen, ergänzt Schonebeck. Da die Inflations- und Geldmengendaten auch in Europa weiterhin über den Zielwerten der Europäischen Zentralbank liegen dürften, müsse auch in Europa mit einer weiteren Straffung der monetären Zügel gerechnet werden, sagt der Deutsche-Bank-Mann. An den Bondmärkten wird damit gerechnet, dass eine restriktivere Geldpolitik dann in der Folge auch negative Auswirkungen auf die langfristigen Zinsen haben dürfte.

Am vergangenen Freitag war davon allerdings noch nichts zu spüren, als die Renditen längerfristiger Staatsanleihen sowohl in Europa (schrumpfende Inflationsängste) als auch in den USA (enttäuschende Konjunkturdaten) stark zurückfielen. Zehnjährige Staatspapiere rentierten im Dollar-Raum mit 4,68 Prozent und im Euro-Raum mit 3,63 Prozent. Der Bund-Future schloss im Gegenzug um 31 Basispunkte höher bei 118,28.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×