Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2007

12:08 Uhr

Anleihen

Bund-Future stoppt seine Talfahrt

Die europäischen und amerikanischen Anleihemärkte haben sich am Dienstag überraschend behauptet. Viele Analysten hatten mit einer Fortsetzung der seit Tagen zu beobachtenden Talfahrt der Kurse gerechnet.

HB FRANKFURT. Der Terminkontrakt Bund-Future – Messlatte für die Entwicklung an den Anleihemärkten im Euro-Raum – hielt sich über technisch gesehen wichtigen Unterstützungsmarken. Dazu kamen auch von konjunktureller Seite keine negativen Impulse. Die Verbraucherpreise stiegen trotz der Mehrwertsteuererhöhung nach ersten Daten einiger Bundesländer weniger stark als erwartet und das vom US-Forschungsinstitut Conference Board ermittelte Verbrauchervertrauen erhöhte sich im Rahmen der Prognosen.

Marktteilnehmer trauen den Rentenmärkten aber noch nicht. „Es könnte lediglich die Ruhe vor dem Sturm sein“, sagte ein Händler mit Blick auf die erwarteten Kommentare bei der Leitzinsentscheidung in den USA und den amerikanischen Arbeitsmarktbericht am Freitag.

Der Bund-Future stieg bis zum Abend um 0,11 Prozentpunkt auf 114,85 Prozent. Seit Anfang Dezember hat er mehr als vier Prozentpunkte eingebüßt. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag kaum verändert bei 4,10 Prozent, die der zehnjährigen US-Anleihe ging marginal auf 4,88 Prozent zurück.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×