Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2010

11:07 Uhr

Anleihen

Daimler sichert sich zwei Milliarden

VonAndrea Cünnen

Der Autokonzern begibt eine große Anleihe und folgt damit dem Beispiel von BMW. Bei beiden Unternehmen sieht die LBBW die Absätze im Jahr 2010 - anders als bei Massenherstellern - wieder steigen.

Autokonzerne wie Daimler zapfen derzeit den Kapitalmarkt an Quelle: ap

Autokonzerne wie Daimler zapfen derzeit den Kapitalmarkt an

FRANKFURT. Die deutschen Autokonzerne preschen im neuen Jahr am Markt für große neue Anleihen vor. Gestern begab Daimler einen Bond in zwei Tranchen über mindestens zwei Mrd. Euro. Am Montag hatte bereits BMW 2,5 Mrd. Euro bei Investoren locker gemacht. Damit hatte BMW gleichzeitig die größte Anleihe eines europäischen Unternehmens abseits der Finanzbranche seit drei Monaten erfolgreich platziert.

Die Anleihen der beiden Autobauer waren bei Investoren gefragt und nach Angaben von an den Deals beteiligten Bankern mehrfach überzeichnet.

Dabei waren die Risikoprämien, die beide Bonds boten nach Ansicht von Analysten nicht sonderlich attraktiv. Trotzdem empfahlen Banken wie die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und die niederländische Großbank ING die Anleihen beider Konzerne zum Kauf. Für beide Unternehmen seien die Aussichten für dieses Jahr besser als für 2009, meint Stefan Sigrist, Autoanalyst bei der LBBW.

Das liegt laut Sigrist vor allem daran, dass die Autoverkäufe der Premiumautohersteller - von niedrigem Niveau her - wieder steigen sollten. Bei Massenherstellern erwartet die LBBW dagegen starke Rückgänge. Grund dafür ist vor allem, dass die staatliche Unterstützung für Autokäufer in Form der Abwrackprämie zu vielen vorgezogenen Käufen geführt hat. Die Premiumhersteller haben dagegen von der Prämie kaum profitiert.

Obwohl die Banken die Auftragsbücher schon am Vormittag geschlossen hatten, wurden der Zins- und Ausgabekurs der neuen Daimler-Papiere erst gestern Nachmittag bekannt gegeben. Die Rendite für die dreijährige Laufzeit liegt bei 3,13 Prozent, die für die siebenjährige Anleihe bei 4,18 Prozent liegen. BMW hatte eine gut drei Jahre laufende Anleihe mit einer Emissionsrendite von 2,91 Prozent platziert. Für eine sieben Jahre laufende Anleihe bot BMW einen Rendite von vier Prozent. Zum Vergleich: Im November 2008 - also kurz nach der Pleite der US-Bank Lehman Brothers hatte BMW eine fünfjährige Anleihe mit einem hohen Zinsschein von 8,875 Prozent ausgestattet. Kurze Zeit später bot Daimler für eine dreijährige Anleihe einen Kupon von neun Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×