Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.04.2012

09:33 Uhr

Anleihen

„Die Kreditqualität Deutschlands kann schlechter werden“

VonAndrea Cünnen

Die Inflation steigt, die Risiken für Staatsanleihen ebenfalls. Der Deka-Rentenexperte Frank Hagenstein erklärt, warum er spanische und italienische Anleihen hält und deutsche Staatsanleihen für Anleger interessant sind.

Frank Hagenstein ist bei der Deka für Anlagen in Höhe von mehr als 60 Milliarden Euro verantwortlich. PR

Frank Hagenstein ist bei der Deka für Anlagen in Höhe von mehr als 60 Milliarden Euro verantwortlich.

FrankfurtHerr Hagenstein, deutsche Staatsanleihen werfen für Laufzeiten von zwei bis zehn Jahren nur noch Renditen zwischen knapp 0,1 und gut 1,6 Prozent ab. Warum soll man die kaufen?
Weil es sinnvoll ist, einen kleinen Anteil Bundesanleihen im Portfolio zu halten – quasi als Sicherheitsnetz.
Wie meinen Sie das? 
Bundesanleihen halten sich stabil oder steigen in den Kursen sogar noch weiter, wenn riskantere Anlageklassen wie Staatsanleihen aus den Euro-Südländern, Unternehmensanleihen oder Aktien fallen. Das sehen wir ja gerade auch aktuell. Deshalb sichern Sie über Bundesanleihen andere Risiken im Portfolio ab.    
Aber trotzdem: Bei einer Inflationsrate von 2,7 Prozent mache ich real mit den Bundesanleihen doch Verluste... 
Das stimmt, aber die negativen Realzinsen sind einfach eine Folge der Flucht in die Sicherheit, sprich in die Bundesanleihen. 

Das ist doch aberwitzig!
Das finde ich nicht. Wir haben zwar heute eine höhere Inflation, aber bei institutionellen Investoren gibt es einen hohen Bedarf an Papieren mit bester Bonität. Und diese Sicherheit hat eben ihren Preis.

Ist Deutschland denn wirklich so ein risikoloser Schuldner?
Weniger als noch vor einigen Jahren. Den risikolosen Zins gibt es nicht mehr. Auch die Bundesrepublik hat in der Euro-Krise so viele Garantien abgegeben, dass sie sich im Zweifelsfall in der Kreditqualität irgendwann verschlechtern wird.

Kommentare (9)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

LeoNardo

24.04.2012, 09:50 Uhr

Der Typ hat Nerven.

theta

24.04.2012, 10:10 Uhr

Was soll ein "Rentenexperte" auch anderes empfehlen, außer Staatsanleihen, egal wie negativ die Realzinsen und wie hoch die Risiken bei GIPSI-Bonds sind? Karrieretechnisch reitet er aber ein totes Pferd.

Account gelöscht!

24.04.2012, 10:34 Uhr

Angenommen, ich glaube an den Euro (was ich nicht tue).
Warum soll ich mich für 0,64% Rendite auf 5jährige Bunds dem Kursrisiko der Anleihe aussetzen? Ist doch hirnverbrannt, was der erzählt.
Wenn ich an den Euro glauben würde und keine PIIGBSF kaufen möchte, würde ich mir das echte Zentralbankgeld, in Form von Banknoten, in die Matratze stopfen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×