Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2007

14:05 Uhr

Anleihen

Erste Auktion des Bundes im Jahr gelingt

Deutschland hat am Mittwoch als erster staatlicher Schuldner den Emissionsreigen in diesem Jahr eröffnet. Der Bund stockte die zehnjährige Bundesanleihe um sieben Mrd. Euro auf 14 Mrd. Euro auf. Dafür bekam die für den Kapitalmarktauftritt des Bundes zuständige Finanzagentur Kaufaufträge über 10,4 Mrd. Euro.

HB FRANKFURT. Gut 1,2 Mrd. Euro behielt die Agentur zur Marktpflege ein, so dass sich eine 1,8-fache Überzeichnung (cover ratio) ergab. So hoch war die Überzeichnung bei einer zehnjährigen Anleihe zuletzt im August 2005. Heute folgen Frankreich und Italien mit Emissionen, die ebenfalls gut ankommen dürften. Nach Berechnungen von Barclays Capital wurden gestern Zins- und Rückzahlungen staatlicher Anleihen im Euro-Raum über 29 Mrd. Euro fällig.

Der Handel mit Staatsbonds verlief ruhig. Der Bund-Future notierte in einer Spanne von 0,30 Prozentpunkten. Nach den schlechter als erwarteten US-Arbeitsmarktdaten des privaten Gehaltsabrechners ADP stieg der Terminkontrakt, gab seine Gewinne aber nach dem besser als prognostizierten ISM-Index für die US-Industrie wieder ab (s. Devisenbericht). Am Abend lag der Bund-Future 0,11 Prozentpunkte im Minus bei 116,24 Prozent. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg leicht auf 3,94 Prozent, die der zehnjährigen US-Anleihe fiel etwas zurück auf 4,66 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×